Sie sind hier: Startseite » Tuner » Sonstige Tuner » Tuner-Mix

GME zeigt geschärften Camaro 6.2 V8 SS

SPORTcars 08.03.2020 - Zu Präsentations- und Entwicklungszwecken wurde der hier präsentierte Chevrolet Camaro 6.2 V8 SS von den Performance-Spezialisten bei GME / German Motors & Engineering im nordsächsischen Schkeuditz mit technischen sowie optischen Upgrades aufgebaut. Demonstrieren soll das Projektfahrzeug dabei nicht nur, welch schiere Power der 6,2-Liter-V8 des Pony Cars abzuliefern im Stand ist, sondern insbesondere, welch perfekte Symbiose ein Serienfahrzeug mit Performance-Parts eingehen kann – wenn selbige denn in einem Gesamtkonzept sauber aufeinander abgestimmt und entwickelt wurden.

So wurden beim Aufbau des GME-Camaros praktisch ausnahmslos hauseigene Komponenten miteinander kombiniert, statt auf nicht 100 Prozent kompatible Lösungen fremder Hersteller zurückzugreifen, woraus eine perfekte Harmonie resultiert. GME versteht seine Editions-Fahrzeuge als sportliche Sonderausführung des jeweiligen Serienfahrzeugs – mit einem atemberaubenden Leistungspotenzial bei gleichzeitig uneingeschränkter Alltagstauglichkeit.

Apropos Leistungspotenzial: An den komplett neu aufgebauten 6,2-Liter-V8 mit Schmiedemotorblock flanschten die GME-Ingenieure ein Kompressorsystem aus dem Portfolio ihres namhaften Kooperationspartners Edelbrock an, welcher die durch einen K&N-Filter eingesogene Luft vor dem Verbrennungsvorgang verdichtet. Auslassseitig schließt sich via 3-zölliger Downpipes mit Sportkatalysatoren eine zweiflutige, aus hochwertigem Edelstahl gefertigte 76-Millimeter-KlappenAuspuffanlage von GME mit Klappensteuerung über die Bordelektronik des Fahrzeugs an. GME verspricht, dass das System sowohl bei geöffneten, als auch bei geschlossenen Klappen gleichermaßen rückstaufrei arbeitet. Nach einer abschließenden Anpassung und Optimierung der Motorsoftware in Hinblick auf das umfangreiche Performance-Hardware-Orchester weist das Datenblatt jetzt stramme 750 PS und 860 Nm maximales Drehmoment aus, womit das Pony Car nun in der Liga der Supersportwagen spielt.

An die Antriebswellen transferiert wird die Motorpower via eines 8-GangAutomatikgetriebes. Der schwarze Camaro steht auf zweiteiligen GMESchmiedefelgen mit CNC-gefrästen Sternen, welche speziell für den Camaro konstruiert und in ihrem Erscheinungsbild an dessen zackige Formensprache angelehnt wurden. An der Lenkachse rotieren die Mehrteiler mit schwarzen Sternen und gebürsteten, mit Klarlack überzogenen Felgenbetten in 9,5x20 Zoll mit Michelin Pilot Super Sport-Bereifung in 265/35ZR20, während die Antriebsachse mit 11x20Zöllern und 305/30er Michelin-Pneus bestückt wurde.

Eine weitere Kernkompetenz des Hauses GME-Performance sind seine standfesten Bremsanlagen. Den Camaro rüsteten die Tuner rundum mit kraftvollen MonoblockFestsätteln sowie geschlitzten Scheiben und Stahlflex-Bremsleitungen aus. An der Vorderachse nehmen 8-Kolben-Sättel schwimmende gelagerte 400x36-MillimeterScheiben in die Zange, während hinten 4-Kolben-Sättel auf 356x32er Discs einwirken. Hier findet sich zudem eine interne Handbremstrommel. Auch optisch kündet der GME-Camaro von seinen Performance-Ambitionen: Das hauseigene Aerodynamikpaket umfasst eine sich harmonisch ins Fahrzeugdesign
einfügende Frontspoilerlippe, Seitenschweller sowie einen dreiteiligen Heckflügel. Camaro-Kennern fallen darüber hinaus die gröberen Grilleinsätze auf, welche den Airflow zu den Kühlern optimieren. Für eine geduckte Optik sorgen abschließend GMEs 30-MillimeterTieferlegungsfedern, deren Kennlinie speziell für das Camaro-Fahrwerk abgestimmt wurde und welche so eine noch sportivere Kurvendynamik mit einem überzeugenden Federungskomfort vereinen.

Übrigens: Das absolut neuwertige Projektfahrzeug steht zum Verkauf – mit nur rund 1.000 Kilometern auf der Uhr! Das Fahrzeug entspricht mit Baujahr 2018 natürlich dem aktuellen Modellstand und wurde lediglich zu Test- und Einstellungsfahrten bewegt. Der Listenpreis in der vorliegenden Ausstattung liegt bei 107.000 Euro, GME bietet das Komplettfahrzeug für deutlich günstigere 89.900 Euro an.

Alle weiteren Informationen zu den GME Performance-Upgrades sowie zum offerierten Projektfahrzeug gibt es bei: GME-Performance by K-tec GmbH | Döbichauer Str. 5-7 | 04435 Schkeuditz | Tel.: 034205 / 42 66 90 Fax: 034205 / 42 66 99 | E-Mail: info@gme-performance.com | www.gme-performance.com

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de