Sie sind hier: Startseite » Tuner » Sonstige Tuner » MR Car Design

MR Car Design Audi Q7 - Family-Racer

Audi Q7 von MR Car Design

Foto: Jordi Miranda/sport-cars.de

SPORTcars 18.01.2011 - Über Sinn und Unsinn sämtlicher SUVs könnte man abendfüllende Diskussionen führen, die im Endeffekt aber zu keinem greifbaren Ergebnis führen, denn die Verkaufszahlen der überaus edlen Lastschlepper (wenn sie denn als solche benutzt werden) aus Ingolstadt, München, Stuttgart oder Zuffenhausen sind nach wie vor unerwartet hoch. Das Team um Marcel Reil, Chef der Firma MR Car Design aus Erftstadt, wählte kürzlich einen Audi Q7 für einen Umbau aus, um dessen Fahrer/-in anschließend auf einer ganz bestimmten Wolke schweben zu lassen.

Audi Q7 von MR Car Design

Foto: Jordi Miranda/sport-cars.de

Audi Q7 von MR Car Design

Foto: Jordi Miranda/sport-cars.de

Besagter Q7 wurde neben der Umrüstung des Tagfahrlichtes von 2008 auf den Stand von 2010 sowie der Montage einer LED-Blinkerleiste von der fachmännischen Crew auch einem Upgrade, also einer Verbesserung der Leistung, unterzogen, was den Edelflitzer schon sehr nahe an das soeben facegeliftete neue Modell herankommen lässt. Hierfür sind 6.999 Euro zu veranschlagen.

Für die Softwareoptimierung des 4,2-Liter-TDIs durch MR Car Design von 326 auf nunmehr 374 PS – gleichzeitig steigt das maximale Drehmoment von 760 auf jetzt 870 Newtonmeter – und die Aufhebung der leidigen Vmax-Sperre werden nochmals 799 Euro fällig. Der Einsatz für den K&N-Luftfilter kostet im Doppelpack übrigens 160 Euro.

Audi Q7 von MR Car Design

Foto: Jordi Miranda/sport-cars.de

Audi Q7 von MR Car Design

Foto: Jordi Miranda/sport-cars.de

Das Bindeglied zwischen Auto und Fahrbahn besteht in diesem Falle aus 22-zölligen Leichtmetallfelgen namens MRGT22 in 9,5 Zoll Breite und ist mit Hankook Icebear W300-Bereifung der Abmessung 265/35-22 zum Preise von insgesamt 2.599 Euro besohlt, wobei die Tieferlegung per Eingriff in die Elektronik nochmals 299 Euro nach sich zieht. Wem auch das Innenleben des Q7 am Herzen liegt, dem kann mittels Lenkradumbau aus dem aktuellen Audi RS6 geholfen werden. Auf Anfrage wird den Interessenten auch hierfür ein zu entrichtender Preis genannt.

So hergerichtet kann man mit Q-Siebenmeilenstiefeln z.B. ins Land der Eisbären aufbrechen, ohne zwischen den oftmals possierlich anmutenden Tieren sonderlich aufzufallen...

Audi Q7 von MR Car Design

Foto: Jordi Miranda/sport-cars.de

Audi Q7 von MR Car Design

Foto: Jordi Miranda/sport-cars.de

Folge SPORTcars (www.sport-cars.de) auf Facebook und werde ein Teil von uns!