Sie sind hier: Startseite » Tuner » Novitec

Superroadster auf Basis des Ferrari F8 Spider

Superroadster auf Basis des Ferrari F8 Spider

Foto: NOVITEC

SPORTcars 03.11.2021 - Der durch den Einsatz von Carbon besonders leichte Karosserieumbau wurde in Kooperation mit dem bekannten Designer Vittorio Strosek entwickelt. Das Supercar fasziniert nicht nur durch seine ausgefeilte Formgebung, die im Windkanal optimiert wurde. Die N-LARGO Kotflügel vorne, die die Serienteile komplett ersetzen, machen den Boliden sieben Zentimeter breiter. Kiemenförmige Schlitze an der Oberseite führen die von den Bremsen aufgeheizte Luft aus den Radhäusern ab.

Superroadster auf Basis des Ferrari F8 Spider

Foto: NOVITEC

Superroadster auf Basis des Ferrari F8 Spider

Foto: NOVITEC

Hier ist Platz für geschmiedete NOVITEC NF10 NL 9.5Jx21 Räder mit fünf filigranen Doppelspeichen und Nabenabdeckungen in Zentralverschlussoptik. 255/30 ZR 21 Pneus sorgen für sportliches Handling. Durch den Einsatz von State-of-the-Art Fertigungstechnologie bieten diese Felgen, die von Vossen exklusiv für den deutschen Veredler gefertigt werden, eine hervorragende Kombination von Leichtbau und Festigkeit. Sie können in 72 verschiedenen Farbvarianten, wahlweise auch mit gebürsteter oder polierter Oberfläche, gewählt werden.

Die hinteren Verbreiterungen lassen das Fahrzeug am Heck gegenüber dem Basisauto sogar um dreizehn Zentimeter anwachsen. Groß dimensionierte Einlässe leiten die kühlende Luft zu Triebwerk und hinteren Bremsen. Extrem konkav geformte 12Jx22 Schmiedefelgen mit Hochleistungspneus der Dimension 335/25 ZR 22 sorgen für optimale Traktion. Die NOVITEC N-LARGO Seitenschweller betonen die Wespentaille des Mittelmotorsportlers und leiten den Fahrtwind gezielt zum Heck. Optional gibt es von NOVITEC auch Sicht-Carbon-Blenden für die B-Säulen.

Superroadster auf Basis des Ferrari F8 Spider

Foto: NOVITEC

Im Fokus des Karosserieumbaus stand aber nicht nur eine spektakuläre Optik, sondern vor allem auch die Optimierung der Aerodynamik. Das Gesicht des Zweisitzers wird durch die NOVITEC N-LARGO Frontschürze, die den Serienstoßfänger komplett ersetzt und perfekt an die breiteren Kotflügel der Breitversion anschließt, noch markanter gestaltet. Die zusätzlichen seitlichen Spoilerlippen tragen ebenfalls entscheidend dazu bei, den aerodynamischen Auftrieb zu minimieren, was die Fahrstabilität bei hohem Tempo weiter optimiert.

Ebenso homogen leitet die breitere N-LARGO Heckschürze, die zusätzlich einen Diffusor aufweist, in die hinteren Verbreiterungen über. Dazu gibt es einen Carbon-Heckspoiler in ausgeprägtem „Ducktail“ Design, der bei hohem Tempo mehr Abtrieb erzeugt.

Superroadster auf Basis des Ferrari F8 Spider

Foto: NOVITEC

Aus dem leichten Compound gefertigt sind auch der Fronthaubeneinsatz, die Blende vor der Frontscheibe, die Türgriffe, die Fensterdreiecke und die NOVITEC N-LARGO Außenspiegel, deren Design sich an den aktuellen Formel 1 Autos orientiert.

Ein tieferer Schwerpunkt optimiert das Handling und so legt NOVITEC den offenen Zweisitzer mit speziellen Sportfedern um ca. 35 Millimeter tiefer. Sie können mit einem Front-Lift-System ergänzt werden, das die Überwindung von Rampen im Parkhaus oder Speedbumpern erleichtert. Der Fahrer kann die Karosserie an der Vorderachse per Knopfdruck um ca. 40 Millimeter hydraulisch hochfahren und jederzeit, oder automatisch bei Erreichen einer Geschwindigkeit von 80 km/h, wieder auf normales Niveau absenken.

Superroadster auf Basis des Ferrari F8 Spider

Foto: NOVITEC

Zu einem so extravaganten offenen Sportwagen gehört natürlich auch Performance à la NOVITEC. In der maximalen Leistungsstufe mit 72 kW / 98 PS Mehrleistung für den 3,9 Liter V8 Biturbo. Dazu werden zwei NOVITEC N-TRONIC Module an das elektronische Motormanagement adaptiert. Sie versorgen das Triebwerk mit leistungsoptimierten Kennfeldern für Einspritzung und Zündung und erhöhen auch moderat den Ladedruck.

Zusätzlich wird eine NOVITEC Hochleistungsauspuffanlage installiert. Der N-LARGO Eigner hat die Wahl zwischen Systemen mit oder ohne integriertem Soundmanagement in Form von Abgasklappen. Beim Material kann zwischen Edelstahl oder besonders leichtem INCONEL gewählt werden. Alle Systeme sind komplett wärmeisoliert, ein Effekt, der mit einer zusätzlichen 999 Feingoldbeschichtung weiter optimiert werden kann. Auch die zusätzlich erhältlichen 100-Zellen-Sportkatalysatoren können mit dem Edelmetall veredelt werden.

Maximal liefert NOVITEC den offenen N-LARGO mit 602 kW / 818 PS Spitzenleistung bei 7 960 U/min und einem maximalen Drehmoment von 903 Nm bei nur 3 100 Touren. Ob mit geöffnetem oder geschlossenem Hardtop, die Beschleunigung ist atemberaubend: 2,6 Sekunden bis Tempo 100 sind genauso herausragend für einen straßenzugelassenen Roadster wie die 7,7 Sekunden von 0 – 200 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 340 km/h.

Individuelle Exklusivität offeriert NOVITEC auch für das Interieur des N-LARGO: Dazu werden mit größter Liebe zum Detail Leder und Alcantara in jeder gewünschten Farbe verarbeitet.