Sie sind hier: Startseite » Tuner » Novitec

NOVITEC veredelt den Ferrari Roma

NOVITEC veredelt den Ferrari Roma

Foto: NOVITEC

SPORTcars - 18.11.2021 - Seit Jahrzehnten macht NOVITEC die Automobile von Ferrari mit professionellem Motortuning noch dynamischer und noch schneller. Während das Innenleben des 3,9 Liter V8-Biturbo-Triebwerks im Bug des Roma unangetastet bleibt, wird die Peripherie in verschiedenen Ausbaustufen modifiziert. Um die Leistungsausbeute weiter zu optimieren, entwickelten die Techniker des Tuners eine modifizierte Steuerung für das elektronische Motormanagement. In allen Leistungsstufen kommt ein NOVITEC N-TRONIC Steuermodul zum Einsatz, das speziell kalibrierte Kennfelder für Einspritzung und Zündung ins System einsteuert und auch die elektronische Ladedruckregelung anhebt. Von diesen Maßnahmen profitiert nicht nur die Leistungsausbeute: Auch Ansprechverhalten und Durchzugsverhalten werden weiter optimiert. Zusätzlich gibt es NOVITEC Hochleistungskatalysatoren, die leistungsoptimierend wirken.

NOVITEC veredelt den Ferrari Roma

Foto: NOVITEC

NOVITEC veredelt den Ferrari Roma

Foto: NOVITEC

In der Performance Stufe 2 produziert der Achtzylinder 61,8 kW / 84 PS mehr Spitzenleistung und 122 Nm mehr Drehmoment als in Serienkonfiguration. Mit 518 kW / 704 PS bei 7 400 U/min und 882 Nm bei nur 3 750 Touren sprintet das Coupé in nur 3,2 Sekunden von 0 – 100 km/h. Tempo 200 wird bereits nach 8,9 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 325 km/h.

Um den Roma noch windschlüpfriger und aerodynamisch effizienter zu machen, entwickelten die NOVITEC Designer im Windkanal einen Bodystyling-Kit, der den Roma auch optisch noch extravaganter macht. Alle Karosseriekomponenten werden aus besonders leichtem, aber hochfestem Sicht-Carbon produziert und mit einem hochglänzenden Coating überzogen.

NOVITEC veredelt den Ferrari Roma

Foto: NOVITEC

Der NOVITEC Frontspoiler wird am Serienstoßfänger befestigt und verleiht dem Boliden nicht nur ein noch markanteres Gesicht: Seine ausgefeilte Formgebung optimiert auch die Richtungsstabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Weitere betont sportliche Akzente werden mit den Blenden links und rechts unter den Hauptscheinwerfern und dem Frontgrill aus Kohlefaser gesetzt.

Die NOVITEC Seitenschweller lassen den Ferrari in der Seitenansicht nicht nur tiefer und gestreckter wirken, sie optimieren auch die Luftströmung zwischen den Radhäusern an Vorder- und Hinterachse. Ebenfalls im Racing-Look: Die Carbon-Cover für die Seitenspiegel.

NOVITEC veredelt den Ferrari Roma

Foto: NOVITEC

Um den Auftrieb an der Hinterachse zu reduzieren und damit eine optimale aerodynamische Balance zu erreichen, wertet NOVITEC den Roma mit einer Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel auf. Weitere Upgrades sind der Diffusoreinsatz und die senkrechte Finne aus Carbon. Zusätzlich gibt es ein Kohlefaser-Cover für den ausfahrbaren Heckflügel des Roma. Der exklusive NOVITEC Look wird mit den Carbon-Blenden für die vier Rückleuchten komplettiert.

Hightech-Schmiedetechnologie kommt bei den NOVITEC Rädern zum Einsatz, die von Vossen produziert werden. Neben höchster Qualität ist Vielfalt Trumpf: So stehen für den Ferrari Roma drei verschiedene Designs in 72 verschiedenen Farben und drei verschiedenen Oberflächenvarianten zur Verfügung. Das hier abgebildete Fahrzeug ist mit silberfarbenen NOVITEC NF10 Leichtmetallfelgen mit gebürsteter Oberfläche ausgerüstet. Durch ihren Nabendeckel im Zentralverschlussdesign wird die Affinität zur legendären Rennsporttradition der italienischen Marke betont. Diese Räder mit fünf filigranen Doppelspeichen werden auf dem Roma vorne in der Dimension 9Jx21 mit Pneus der Größe 255/30 ZR 21 gefahren. Auf die 12Jx22 Felgen an der Hinterachse werden 315/25 ZR 22 Reifen montiert.

NOVITEC veredelt den Ferrari Roma

Foto: NOVITEC

Speziell auf die Hochleistungspneus abgestimmt sind die NOVITEC Sportfedern, die den Ferrari um ca. 35 Millimeter tieferlegen. Gleichzeitig entwickelten die Techniker auch ein Feature, das die Alltagstauglichkeit des Roma weiter optimiert. Mit dem hydraulischen NOVITEC Frontlift-System kann die Karosserie an der Vorderachse per Knopfdruck im Cockpit um 40 Millimeter angehoben werden, um beispielsweise die Rampen von Tiefgaragen oder Speed Bumper leichter bewältigen zu können. Durch erneutes Antippen des Schalters oder automatisch bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h senkt sich die Frontpartie wieder in die Ausgangsposition ab.

Mit perfekt verarbeiteten Interieurs in Leder und Alcantara erfüllt NOVITEC auch im Cockpit die individuellen Wünsche jedes Kunden. Die Farbwahl ist dabei genauso grenzenlos wie die Palette an Designs.