Sie sind hier: Startseite » Tuner » MANSORY

Aston Martin DBX by MANSORY

Aston Martin DBX by MANSORY

Foto: MANSORY

SPORTcars 04.11.2021 - Der DBX ist das erste Luxus-SUV und zugleich der erste 5-Sitzer von Aston Martin und damit ein völlig neuer Fahrzeugtyp aus der englischen Edelschmiede mit Sitz in Gaydon. Nichtsdestotrotz ist er aber, wie alle Fahrzeuge aus dem Hause Aston Martin, ein Fahrzeug, das sich den Attributen „Schönheit“, „Luxus“ und „Fahrdynamik“ verschreibt. So war es auch nur eine Frage der Zeit, bis sich die Ingenieure von MANSORY des DBX annahmen, um ihn im Rahmen eines Komplett-Umbaus zu veredeln. Diese Komplettumbauten, für die MANSORY weltweit bekannt und bei seinen Kunden in hohem Maße begehrt ist – stellen mittlerweile einen immer größer werdenden Anteil am Gesamtumsatz der MANSORY Design & Holding GmbH dar und erfreuen sich in allen Erdteilen dieser Erde einer immer weiterwachsenden Beliebtheit. Mit einer Fertigungstiefe, die im Tuningsegment seinesgleichen sucht, präsentiert sich das 250-Mann-Unternehmen als moderne Automobilmanufaktur mit einem eigenen Team an hochqualifizierten Spezialisten, die nahezu alle Arbeiten „Inhouse“ erledigen.

Aston Martin DBX by MANSORY

Foto: MANSORY

Aston Martin DBX by MANSORY

Foto: MANSORY

So verfeinert MANSORY auch die gesamte Aerodynamik des Aston Martin „Inhouse“. Daraus resultiert ein eindrucksvolles Breitbau-Styling in Kombination mit einer optimierten Aerodynamik mit erhöhten Abtriebswerten für deutlich verbesserte Kurven-Performance. Hierfür wird die Fahrzeug-Front des DBX mit einer komplett neuen Schürze samt integrierter Frontlippe aus Carbon umgestaltet. Die ultraleichte und überlackierte Carbon-Motorhaube mit zusätzlichen Kühlluftauslässen in Sicht-Carbon vervollständigt die Neugestaltung der Frontpartie. An den Flanken sorgen markante MANSORY-Verbreiterungen für die Weiterführung der Designsprache und lassen den DBX deutlich kräftiger, aber auch tiefer und gestreckter wirken. Zur Erhöhung der Abtriebskräfte an der Hinterachse entwickelten die MANSORY-Techniker einen formschönen Spoiler zur Montage auf der Heckklappe sowie einen darauf abgestimmten Dachspoiler – beide neben dabei die Formensprache der serienmäßigen Abrisskante der Heckklappe auf und sind ebenfalls komplett in Carbon ausgeführt. Zusätzlich setzt eine neue Heckschürze mit Diffusor die markanten Endrohre der Sport-Abgasanlage gekonnt in Szene. Zahlreiche Komponenten aus Carbon wie Zierleisten, Spiegelgehäuse und Lufteinlass-verblendungen setzen weitere markante Highlights und werden teilweise mit Akzenten in der Sonderfarbe „Limegreen“ noch zusätzlich optisch hervorgehoben.

Aston Martin DBX by MANSORY

Foto: MANSORY

Erstmalig kommt am DBX ein neues Felgendesign namens „DX.5“ in den Dimensionen 10x24 Zoll (vorne) und 12,5x24 Zoll (hinten) mit den dazu passenden Reifenformaten 295/30R24 und 355/25R24 zum Einsatz. Diese füllen nicht nur die vorderen und hinteren Radhäuser satt und stimmig aus, sondern vereinen sowohl Sportlichkeit als auch technische Eleganz in bestmöglicher Art und Weise. Die Farbgestaltung der Felgen wurde passenden zum farblichen Gesamtkonzept des Wagens ebenfalls in Schwarz und umlaufend lackierten Felgenrand in „Limegreen“ gewählt. Ergänzend ist zu erwähnen, dass dem neuen Felgendesign „DX.5“ einerseits eine optimale Be- und Entlüftung der Bremsanlage und andererseits die stilvolle Betonung des dynamischen Auftritt des Wagens ins Lastenheft geschrieben wurde.

Aston Martin DBX by MANSORY

Foto: MANSORY

Auch das Herzstück des DBX – sein V8-Twin-Turbo-Motor – erfuhr umfangreiche Eingriffe durch die Ingenieure der MANSORY-Performance-Abteilung. Dazu gehören ein komplett neues Motormanagement, neue und größere Turbolader, ein Sport-Luftfilter und eine Hochleistungs-Sport-Abgasanlage. Die Abgasanlage kann – ganz den Wünschen des Kunden entsprechend - in zwei Versionen geliefert werden. Die Anlagen unterscheiden sich dabei erkennbar in der Positionierung der Endrohre; entweder befinden sich diese im Bereich der serienmäßigen Öffnung der Heckschürze oder münden als eng beieinander liegende Doppelrohre in der Mitte der Carbon-Heckschürze. Dank all dieser Veränderung stemmt der DBX nach seinem Umbau im Hause MANSORY die überaus imposanten Leistungsdaten von 800 PS (Serie: 550 PS) sowie ein auf 1.000 Nm (Serie: 700 Nm) gesteigertes Drehmoment auf die Rollen des Leistungs-Prüfstandes. Die entsprechenden Performance Daten lauten: Vmax 325 km/h und der Sprint von 0 auf 100 km/h erfolgt in kurzen 3,8s.

Aston Martin DBX by MANSORY

Foto: MANSORY

Der Innenraum ist – korrespondierend zur Außengestaltung – gänzlich in Schwarz gehalten. Die zur Akzentuierung von Details beim Exterieur verwendete Sonderfarbe „Limegreen“ findet sich ebenfalls im Innenraum an vielen Stellen wieder. So sind die Einfassungen der Fußmatten, die Sitze, die Mittelkonsole, die Ziernähte des Armaturenbrettes und das Sport-Airbag-Lenkrad in dieser Farbe ausgeführt. Individuell gestickte Fußmatten, die Verwendung von edlem Sicht-Carbon und der Bespannung nahezu aller Oberflächen mit feinstem Leder setzen weitere Glanzpunkte bei der von Meisterhand gefertigten Innen-Ausstattung. Ganz so, wie man es von MANSORY seit vielen Jahren nicht anders kennt.

Weitere Informationen zu diesem Fahrzeug und allen Veredelungsprogrammen von MANSORY finden Sie auf der Webseite unter: www.mansory.com