Chrysler behält Dodge Viper

Dodge Viper SRT10

Foto: Auto-Reporter/Chrysler

12.07.2009 - Im Zuge der Umstrukturierung hatte Chrysler ursprünglich auch vorgehabet, die Produktion des Dodge Viper zu verkaufen. Gestern (10. 7. 2009) gab das Unternehmen, es werde den legendären Sportwagen nun doch selbst weiter bauen. Seit Mai 1992 wurden über 25 000 Exemplare hergestellt. Der Dodge Viper SRT10 des Modelljahrs 2009 leistet 450 kW / 600 PS und beschleunigt in unter vier Sekunden von null auf 96 km/h. In unter 13 Sekunden kann der Zehnzylinder mit 8,4 Litern Hubraum auf über 160 km/h beschleunigt und wieder zum Stillstand gebracht werden.

Dodge Viper SRT10

Foto: Auto-Reporter/Chrysler

Ende vergangenen Jahres hatte ein Viper SRT10 ACR („American Club Racer“) auf dem Nürburgring einen neuen Rundenrekord für straßenzugelassene Serienfahrzeuge aufgestellt. Das von der Chrysler Sportabteilung SRT (Street and Racing Technology) optimierte Fahrzeug mit Sportfahrwerk von KW Automotive aus Fichtenberg benötigte für die 20,8 Kilometer lange Strecke 7:22 Minuten. Der bisherige Rekord wurde damit um knapp viereinhalb Sekunden unterboten. (ar/jri)