Sie sind hier: Startseite » Hersteller Europa » Citroen

Leicht getunter Stadtsportwagen

Citroen C2 VTS

Foto: www.sport-cars.de

SPORTcars 01.10.2006 - Mode hin oder her: Fast jeder Hersteller hat zurzeit einen kleinen Kraftzwerg im Programm. Einige erst seit einigen Jahren, andere wie Citroën pflegen diese Wagenklasse schon seit vielen, vielen Jahren. Darunter waren Fahrzeuge wie der AX 1.4 GTI oder der kleine Saxo 1.6 VTS. Das aktuelle Modell heißt Citroën C2 VTS und den sind wir in einer leicht getunten 2006er Version von einer Leserin unseres Magazins gefahren.

Citroen C2 VTS

Foto: www.sport-cars.de

Citroen C2 VTS

Foto: www.sport-cars.de

Über die üppige Serienausstattung des C2 VTS müssen wir hier nicht weiter eingehen, denn in der VTS-Variante gibt es eigentlich nichts, was von Citroën nicht verbaut wurde. Der von uns gefahrene VTS hat eine Leistung von 94,25 kW (128 PS) bei 6.600 U/min und ein maximales Drehmoment von ca. 147 Nm bei 3850 U/min. Diese Werte wurden auf einem ADAC-Rollenprüfstand ermittel. Ein Indiz dafür, dass entweder die VTS-Motoren gut im Futter stehen oder das kleine Leistungsplus von 6 PS dem verbauten ESD der Firma Musketier und dem K&N Filter zugesprochen werden muss. Die von uns ermittelte Höchstgeschwindigkeit beträgt 207 km/h, was einer Steigerung gegenüber dem Serienmodell von 5 km/h bedeutet und somit auf dem Niveau eines Ford Fiesta ST liegt.

Citroen C2 VTS

Foto: Sport Cars

Der VTS unserer Leserin geht wie Schmitz Katze, dazu muss der 1.6er aber auch ordentlich gedreht werden. Hat man aber erst einmal die Scheu vor den hohen Drehzahlen verloren, macht der Kleine auf engen Landstraßen einen riesigen Spaß, gerade in Verbindung mit der um ca. 30mm tiefergelegten Karosserie. Die Federn für die Tieferlegung stammen ebenfalls vom Tuner Musketier und minimieren die Seitenneigung in Kurven auf ein Minimum, wobei ein gewisses Maß an Restkomfort erhalten bleibt.

Weiteres Highlight sind die verbauten OZ Record Matt Graphite Felgen in der Größe 7x16 ET16 mit der Bereifung 195/45 x 16 vorne und 215/40 x 16 hinten. In Verbindung mit den 5-mm-Spurplatten auf der Hinterachse macht diese Kombination einiges her und wurde per Einzelabnahme eingetragen. Desweitern wurde noch ein Heckdiffusor aus dem Citroën-Zubehörprogramm, Rückleuchtenabdeckung der Firma Mattig, Einstiegsleisten aus Edelstahl und Scheiben-Folie in Aluchrom verbaut. Fazit: Nett gemachter C2 VTS (sc/th.w)