Sie sind hier: Startseite » Hersteller Asien » Nissan

Nissan schärft den 2012er GT-R

Nissan GT-R Track Pack

Foto: Nissan/sport-cars.de

SPORTcars 31.03.2012 - Als wir im Januar diesen Jahres darüber berichtet haben, das Nissans Supersportwagen GT-R die Nordschleife in sagenhaften 7 Minuten und 20 Sekunden umrundet hat - dürfte diese Zeit nicht nur uns überrascht haben, sondern wohl auch die meisten Sportwagenhersteller. Zwar bestätigt Nissan in der neusten Pressemeldung die Zeit von 7:20 für die gefahrene Nordschleifenrunde mit den GT-R. Ergänzt aber, dass diese Zeit nur mit dem ab August zur Auslieferung kommenden GT-R mit "Track Pack" möglich ist. Die Top-Variante des Nissan GT-R mit dem Track Pack kostet 103.800 Euro und damit 11.400 Euro mehr als das 2012er Standardmodell, das mit 92.400 Euro gelistet ist.

Nissan GT-R Track Pack

Foto: Nissan/sport-cars.de

Nissan GT-R Track Pack

Foto: Nissan/sport-cars.de

Zwar verfügt der ab August diesen Jahres erhältlich Nissan "GT-R Track Pack" weiterhin über die gleiche Motorenspezifikation wie das 2012er Modell mit 550 PS wird aber mit einigen Komponenten weiter aufgerüstet. So kommt unter anderen 20 Zoll große geschmiedete Leichtmetallfelgen aus dem noch radikaleren SpecV-Modell des GT-R sowie das ebenfalls vom SpecV übernommen Bremsbelüftungssystem zum Einsatz. Dazu gesellt sich noch ein neues Sportfahrwerk, das Nissan gemeinsam mit der Firma Nordring entwickelt hat und neue Schalensitze. Da meisten nur maximal zwei Personen in hochgezüchteten Sportwagen Platz nehmen und um Gewicht zu sparen, verzichtet Nissan im "GT-R Track Pack" auf die hinteren Sitze sowie auf Kopf- und Seiten-Airbags und auf die Sitzheizung. Optional kann aber auch noch eine titanbeschichtete Sportabgasanlage sowie ein Heckspoiler aus Kohlefaser für 13.300 Euro geordert werden. (sport-cars.de)