Tuner

Allgemein

McLaren 720 LT by Wheelsandmore

McLaren 720 LT by Wheelsandmore

Foto: Wheelsandmore

SPORTcars 02.11.2015 - Sammeln oder fahren? Wer besitzt final wen wenn das gesamte Potenzial des längst ausverkauften McLaren 675 LT abgerufen wird und wer traut sich in den absoluten Grenzbereich, insbesondere bei Beschleunigung und Verzögerung? Es gibt Fragen die kann jeder nur für sich beantworten und es gibt Antworten auf Fragen, die sich ohne Luxustuner wie Wheelsandmore zunächst gar nicht stellen… Eins steht fest; für Geld und gute Worte ist ein McLaren 675 LT nicht mehr zu bekommen und wer sich zum elitären Kreis der Besitzer zählen kann, bekommt jetzt sogar noch delikate Extras angeboten um den Briten zu adeln und so manch renommiertem Hersteller aus Südeuropa das Fürchten zu lehren.

McLaren 720 LT by Wheelsandmore

Foto: Wheelsandmore

McLaren 720 LT by Wheelsandmore

Foto: Wheelsandmore

Tuningikone Wheelsandmore offeriert für den Supersportler gleich 2 ultraleichte Modelle seiner Schmiedefelgen. Sowohl das klassisch filigrane Design 6Sporz² als auch das hochmodern konkav gezeichnete Modell F.I.W.E. mit seinen massiven, bis an die Felgenaußenkante reichenden, Doppelspeichen überzeugen am McLaren 675 LT gleichermaßen. Optisch steht der Schmetterlingstürer mit beiden Raddesigns extrem angriffslustig da und schreit förmlich nach einer Umrüstung.

McLaren 720 LT by Wheelsandmore

Foto: Wheelsandmore

Durch den modularen Aufbau lassen sich auf Kundenwunsch unendliche Kombinationen in Farbgebung und Oberfläche generieren. Selbst die Zentralverschlussoptik beim Typ F.I.W.E. lässt sich individuell und auf Wunsch sogar mit Herstellerlogo finalisieren. Beim McLaren 675 LT konfiguriert Wheelsandmore beide Radmodelle für die Vorderachse in 9,5x20 Zoll mit 255/30/20 und an der Hinterachse 12,0x21 Zoll messend mit 325/25/21 breiten UHP Pneus.

Weil Leistung manchmal nur durch noch mehr Leistung zu ersetzen ist und der aerodynamisch perfekt durchgestylte Carbonrenner wenige Möglichkeiten zur weiteren Gewichtsreduktion und Strömungsoptimierung bietet, setzt Wheelsandmore bei der Verbesserung der Performance auf klassische Softwareoptimierung, die mit entsprechenden Auspuffkomponenten, wahlweise mit oder ohne Sportkatalysatoren, kombiniert werden kann. Mit rein elektronischer Anpassung wurden urgewaltige 720 PS und 750 Nm Drehmoment gemessen.

Neugierig geworden? Dann ab zu www.wheelsandmore.de