Tuner

Allgemein

C 63 AMG Coupé und Cabriolet von VÄTH

C 63 AMG Coupé und Cabriolet von VÄTH

Foto: Jordi Miranda

SPORTcars 02.02.2018 - Bei der Firma VÄTH, dem Mercedes-Spezialisten im unterfränkischen Hösbach, wurden zuletzt ein Mercedes-Benz C 63 AMG Cabriolet und ein Coupé getunt. Hier trifft eleganter Luxus auf Leistung pur! Das Experten-Team bei VÄTH hat dem Boliden für 12.800 EUR das hauseigene Tuning-Kit V63RS verpasst. Dieser beinhaltet den VÄTH-Turbolader inklusive neuer Downpipe und den VÄTH-Ölkühler für Motor und Getriebe. Abschließend wurde die Elektronik auf dem Leistungsprüfstand mit gleichzeitiger Anhebung der Höchstgeschwindigkeit neu programmiert. Dadurch wurden dem knapp 4-Liter-Hubraum großen Motor 513 kW bzw. 700 PS und 900 Nm Drehmoment entlockt, was wiederum eine Vmax von über 340 km/h zulässt. Der Sprint von 0 – 100 km/h ist in 3,3 Sekunden absolviert. Der VÄTH V 63 RS hat seinen ganz eigenen Sound - durch die Klappenauspuffanlage kann man per Knopfdruck zwischen kernig blubberndem V8-Biturbo- oder sonorem V8-Klang wählen. Das Klang-Erlebnis ist für 3.440 EUR bestellbar.

C 63 AMG Coupé und Cabriolet von VÄTH

Foto: Jordi Miranda

C 63 AMG Coupé und Cabriolet von VÄTH

Foto: Jordi Miranda

Durch die neuen Leistungswerte schreit der V 63 RS geradezu nach der VÄTH-Hochleistungsbremsanlage: Kraftvolle 6-Kolben-Festsattel-Bremsen mit 390 mm Bremsscheiben packen an der Vorderachse kräftig zu und sorgen für kürzesten Bremsweg. Ergänzt durch Stahlflexleitungen und Sportbremsbeläge in Verbindung mit Rennbremsöl liegt die Bremsanlage preislich bei 3.900 Euro.

Das Team von VÄTH verbaut eine Gewindetieferlegung (um 20 bis 40 mm für 690 EUR) für sportliches und trotzdem komfortables und sicheres Fahren, die unter Beibehaltung des serienmäßigen AMG Ride Control möglich ist.

C 63 AMG Coupé und Cabriolet von VÄTH

Foto: Jordi Miranda

Alternativ dazu gibt es ein Komplettfahrwerk für sehr sportlich ambitionierte Fahrer, bestehend aus Öldruck-Stoßdämpfern und Doppelfedersystem. Die Dämpfer sind in Zug- und Druckstufe einstellbar. Das Fahrwerk ist in Höhe und Härte verstellbar und ermöglicht ein noch direkteres Handling. Hierfür werden rund 3.500 Euro kalkuliert. Passgenaue Leichtmetallräder von VÄTH „V2-GT“ mit nur 11,1 kg (Vorderrad) und 13,5 kg (Hinterrad) Masse ermöglichen bei 8,5 x 20 Zoll 255er Reifen und bei 10 x 20 Zoll immerhin 285er Pneus. Preislich liegen die Alufelgen für die Vorderachse bei 680 EUR pro Stück und für die konkave Ausführung an der Hinterachse bei 720 EUR pro Stück. Für den neuen Felgensatz ist außerdem noch ein Anbausatz für 250 EUR erforderlich.

C 63 AMG Coupé und Cabriolet von VÄTH

Foto: Jordi Miranda

Das VÄTH-Team hat im Interieur eine Tachometererweiterung auf 360 km/h installiert, die mit 1.980 EUR zuzüglich 150 EUR Montage zu Buche schlägt. Abschließend sei noch der Satz Fußmatten aus strapazierfähigem, schwarzem Velours mit dem silbernen VÄTH-Logo für 190 EUR erwähnt. [Die hier genannten Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.]

Zusätzliche Informationen zu diesem meisterlichen Umbau eines C 63 AMG direkt bei VÄTH Automobiltechnik GmbH | Aschaffenburger Str. 75 | 63768 Hösbach | Tel. 0 60 21 / 4 54 74 -0 | Fax 0 60 21 / 4 54 74 26 | E-Mail info@vaeth.com | Internet: http://www.vaeth.com