Tuner

Allgemein

Schropp-Tuning für den Facelift-Mustang

Schropp-Tuning für den Facelift-Mustang

Foto: Schropp

SPORTcars 20.02.2019 - Hinsichtlich des „neuen“ Mustangs legten die Performance-Spezialisten von Schropp Fahrzeugtechnik einen Frühstart hin: Bereits im Mai vergangenen Jahres – und damit nur wenige Wochen nach dessen Markteinführung – präsentierten sie einen hauseigenen Kompressor-Kit für das EU-Modell der 2018er Facelift-Version des Pony Cars. Seit damals haben Peter Schropp und sein Team nicht nur den Kompressor-Umbau weiter verfeinert, sondern auch das Angebot für den aktuellen Mustang deutlich erweitert.

Schropp-Tuning für den Facelift-Mustang

Foto: Schropp

Schropp-Tuning für den Facelift-Mustang

Foto: Schropp

„Leistung zählt“ - so lautet der Slogan von Schropp Fahrzeugtechnik. Und das sind keine leeren Worte: Den Einstieg ins hauseigene Power-Programm für den 2018er bildet eine „kleine“ Leistungssteigerung names SF500, welche – nomen est omen – die Kraft des serienmäßig 450 PS starken Mustang 5.0 TI-VCT auf 500 PS pusht. Das SF500-Programm umfasst die Installation eines Roush-Sportluftfilters sowie eine individuelle Softwareoptimierung inklusive Vorher- und Nachhermessung auf dem hauseigenen Scheitelrollen-Leistungsprüfstand. Bei mit Automatikgetrieben ausgerüsteten Fahrzeugen wird auch dessen Software angepasst. In jedem Fall gibt es on top einen SCT-Flasher mit Tuning- und Serien-File als Backup sowie eine Anbauabnahme nach §19(2)/§21 STVZO. Gleiches gilt für die „große“ Leistungssteigerung, welche darüber hinaus den SF700-Kompressor-Kit inklusive Ladeluftkühler beinhaltet und in ihrer aktuellen Ausbaustufe für 700 PS sorgt.

Schropp-Tuning für den Facelift-Mustang

Foto: Schropp

Für beide Leistungsstufen passend ist die Schropp-Duplex-Abgasanlage mit 76-Millimeter-Verrohrungen ab Kat und vier 100-Millimeter-Endrohren mit Carbon-Ummantelung, welche für die Verwendung mit der werksseitigen Klappensteuerung des Mustangs zugeschnitten ist. Mit selbiger sowie der „kleinen“ SF500-Leistungsstufe ist auch das hier gezeigte Projektfahrzeug ausgerüstet, welches Schropp Fahrzeugtechnik auf der letzten Essen Motor Show in Rampenlicht rollte. Passend zu den Endrohren ist auch die zwischen vorderen Federbeindomen für zusätzliche Steifigkeit, und damit eine spürbare Verbesserung der Fahrpräzision, verschraubte Strebe mit schimmerndem Carbon beschichtet. Alternativ ist eine dezenter Variante in poliertem Aluminium wählbar. Um den Ausblick auf das V8-Triebwerk auch bestmöglich genießen zu können, installierte Schropp Fahrzeugtechnik weiters Redline Quicklift Plus-Haubenlifter, welche alternativ zu verwendeten Version in Schwarz auch in hochglänzendem Edelstahl erhältlich sind.

Schropp-Tuning für den Facelift-Mustang

Foto: Schropp

Bestens stehen dem Facelift-Mustang die recht massiv wirkenden DeVille Inox-Felgen aus dem Hause Cor.Speed Sports Wheels. Obgleich sie mit ihrem mattschwarzen Sternen und ihren polierten Edelstahl-Außenbetten einen mehrteiligen Aufbau imitierten, handelt es sich doch um unkomplizierte Einteiler. Am abgebildeten Mustang kommen sie rundum in der Dimension 10x20 Zoll ET40 zum Einsatz und tragen Hankook Ventus S1 Evo2-Bereifung der Größen 255/35R20 an der Lenk- und 275/35R20 an der Antriebsachse.

Perfekt zur Geltung gebracht werden diese Rad/Reifen-Kombinationen von einem Air Lift Performance-Luftfahrwerk, welches beeindruckenden Tiefgang mit absoluter Alltagstauglichkeit vereint und vom TÜV mit einem Teilegutachten für den Mustang freigegeben ist. Selbiges gilt – man mag es kaum glauben – für den auf dem Heck trohnenden Abbes Design-Race-Heckflügel, welcher in seiner Formgebung und seinen Ausmaßen durchaus auch gut zu einem GT-Rennwagen passen würde.

Alle weiteren Fakten sowie Preis- und Lieferinformationen gibt es bei: Schropp Fahrzeugtechnik e.K. | Peter Schropp | In Schlattwiesen 18 | 72116 Mössingen | Tel.: 07031 / 413388 | E-Mail: info@schropp-tuning.com | www.schropp-tuning.com | www.schropp-tuningshop.com