Tuner

Allgemein

GEMBALLA zeigt in Las Vegas den neuen GT Concept

GEMBALLA GT Concept

Foto: GEMBALLA

SPORTcars 01.11.2017 - Gleich an zwei Standorten auf dem weitläufigen Ausstellungsgelände präsentiert GEMBALLA seinen neuen GT Concept als Weltpremiere den interessierten Messebesuchern am Stand 62122 der Firma Toyo Tire USA als auch im Eingangsbereich der South Hall Area. Und zu sehen gibt es reichlich. Bereits der erste Blick über die Fahrzeugsilhouette offenbart die potente Wandlung vom Serien Porsche 991 Turbo zum GEMBALLA GT Concept. Maskuline Karosserieverbreiterungen im Einklang mit markanten Front- und Heckmodifikationen gestalten sich zu einem selbstbewussten Auftritt. Die neueste Entwicklung des Leonberger Premiumtuners GEMBALLA bietet aber weitaus mehr als ein faszinierendes neues Aerodynamikkonzept: Eine Leistungssteigerung auf 828 PS in Kombination mit dem einstellbaren Sportfahrwerk machen den GT Concept zu einem der stärksten und schnellsten Sportwagen für den Einsatz auf der Straße und auf der Rennstrecke.

GEMBALLA GT Concept

Foto: GEMBALLA

GEMBALLA GT Concept

Foto: GEMBALLA

Der GT Concept profitiert dabei von einem Erfahrungsschatz mit individualisierten Porsche-Boliden auf den kaum ein zweiter Automobilveredler zurückgreifen kann: zahlreiche Rundenrekorde auf der Nordschleife, sowie dem Hockenheimring und dem Sachsenring seit der Unternehmensgründung im Jahr 1981 dokumentieren dies deutlich. Bestes Rüstzeug für zukünftige Rekorde bilden die ultraleichten aus Carbon gefertigten Karosseriekomponenten. Das Zusammenspiel aus Frontschürze mit integriertem Splitter, Heckschürze mit Diffusor, Heckbürzel und einstellbarem Heckflügel sorgen neben einem spektakulären Design auch für eine Abtrieb generierende Aerodynamik. Die Kotflügelaufsätze verbreitern die Karosserie an der Vorderachse um 30 Millimeter, an der Hinterachse um 50mm und schaffen Platz für breitere, mehr Grip bietende Räder.

Speziell für die gesteigerten Anforderungen des Power-Porsche verbaut GEMBALLA ein feinjustierbares Sportfahrwerk und eine darauf abgestimmte Rad-/Reifen-Kombination. Durch die Fertigung des 21-Zoll Leichtmetallrades GRS-F1 in Schmiedetechnologie ist es besonders leicht und verbessert dadurch deutlich die Handling- und Fahreigenschaften. Zum Einsatz kommt die Rad-Reifenkombination in den Maßen 9,0Jx21 Zoll mit Pneus der Dimension 255/30ZR21 vorne und 12,0Jx21 großen Felgen mit einer Bereifung in der Größe 325/25ZR21 hinten.

Große Belüftungsöffnungen in der neu designten Heckschürze geben den Blick frei auf das Herzstück des GT CONCEPT – das umfangreich modifizierte Triebwerk: Der 3,8 Liter Boxer Biturbo Motor wird durch die GEMBALLA-Motorentechniker von serienmäßigen 540 PS / 397 kW auf 828 PS / 609 kW bei 7.000 U/min leistungsgesteigert. Gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment von 660 Nm auf 952 Nm bei 5.200 U/min an. Zum Umfang des Performance Turbo System gehören Saugrohre und Luftansauggehäuse aus Carbon, überarbeitete Zylinderköpfe und Ventile, neue Drosselklappenstutzen, Sportluftfilter, eine Klappengesteuerte-Sportauspuffanlage mit Metallkatalysatoren sowie ein neues Motor- und Getriebemanagement.

Maßnahmen, die sich deutlich bemerkbar machen. Mit 2,38 Sekunden beim Spurt auf 100 km/h ist der GT Concept um mehr als eine Sekunde schneller als sein Serienpendant. Sensationell ist die neue Höchstgeschwindigkeits-Marke: Durch das Leistungsplus wird ein Top Speed von deutlich über 360 km/h erreicht.

Aber auch die negative Beschleunigung optimiert GEMBALLA und reduziert den Bremsweg durch die Installation einer Carbon-Keramik-Sportbremsanlage. An der Vorderachse nehmen 6-Kolben Bremssättel 380 mm dicke Schreiben in die Zange. Hinten verzögern 4-Kolben Bremssättel mit 360mm Scheiben den Vortrieb.

Im Interieur kombiniert GEMBALLA edelste Materialien mit bewährten Motorsportkomponenten. So verwendeten die Sattler nur ausgesuchte Lederhäute und bestes Alcantara für den Bezug der Armaturen, Schalensitze und des Überrollbügels. Präzise gearbeitete Stickereien des GEMBALLA-Logos in den Fußmatten und den Kopfstützen setzen zusätzliche Akzente.