Tuner

Allgemein

BBM Motorsport: Corvette C7-Trio

BBM Motorsport: Corvette C7-Trio

Foto: BBM Motorsport

SPORTcars 04.08.2017 - Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist die Corvette DER amerikanische Sportwagen-Traum schlechthin. Von den rundlichen C1-Oldies der 1950er Jahre über die deutlich wuchtiger gezeichneten C2-Sting Rays der 1960er und die vergleichsweise feminin geschwungenen Coke Bottle-Bodys der C3 in den 1980er Jahren bis hin zur aktuellen C7-Generation: Wo immer eine Corvette auftaucht und das voluminöse Blubbern ihres großvolumigen V8-Triebwerks emittiert, da recken sich Hälse und fahren Köpfe zu ihr herum – und zwar die von kleinen und großen Jungs gleichermaßen. Dies gilt natürlich umso mehr, wenn es sich um ein individualisiertes Corvette-Exemplar handelt, welches sich optisch und akustisch noch eindrucksvoller in Szene setzt. Und wenn solcherlei Boliden dann auch noch im Rudel auftauchen, dann ist das wirklich ganz großes V8-Kino.

BBM Motorsport: Corvette C7-Trio

Foto: BBM Motorsport

BBM Motorsport: Corvette C7-Trio

Foto: BBM Motorsport

So geschehen ist es beim Fotoshooting des hier abgebildeten C7-Trios, welches von den Corvette-Spezialisten von BBM Motorsport aus dem münsterländischen Senden nach einem weitgehend einheitlichen Tuning-Konzept individualisiert wurde. Powerhouse der Stingray-Rotte ist zweifellos die rot-schwarz gestaltete #BLACKBOOTYMONSTER-Z06. Denn der bereits werksseitig mittels eines Kompressors aufgeladene 6,2-Liter-V8 (LT4, Serie: 659 PS) des BBM-Projektfahrzeugs durchbricht nach dem Upgrade eines Air Intakes sowie einer in Kooperation mit den renommierten Experten von Capristo Exhaust Systems entwickelten Klappenabgasanlage mit ECE-Genehmigung die 700-PS-Schallmauer. Das maximale Drehmoment beträgt mehr als 900 Newtonmeter.

BBM Motorsport: Corvette C7-Trio

Foto: BBM Motorsport

Den Bug und die Flanken des BLACKBOOTYMONSTERS verzierte BBM Motorsport mit hauseigenen Aerodynamikparts: Das Design des Frontspoilers und der Seitenschweller orientiert sich an jenem des werksseitig als Option lieferbaren Aero-Kits. Praktisch: Die an den Achsen verschraubten OZ Racing Ultraleggera HLT-Leichtbaufelgen der Formate 10x19 Zoll ET40 und 12x20 Zoll ET57 lassen sich mit den OEM-Michelin-Sportreifen der Dimensionen 285/30R19 und 335/25R20 bestücken, sodass der werksseitige Reifensatz einfach ummontiert werden kann. Tire Style-Reifenbeschriftung verleiht der Corvette einen deutlichen Motorsport-Style. Apropos Style: Das von SL Premium aus Recklinghausen aufgebrachte Foliendesign der US-Ikone wurden in Kooperation mit Miletic Design entworfen.

BBM Motorsport: Corvette C7-Trio

Foto: BBM Motorsport

Gleiches gilt auch für die beiden anderen Corvetten, bei denen es sich jeweils um „normale“ C7-Modelle handelt: Für die #KÄVINCORVETTE, ebenfalls ein BBM-eigenes Fahrzeug, skizzierte Miletic Design ein zackiges Racing-Folienkleid in Schwarz, Rot und Silber. Auf dem Heck wurden zudem die Namen der Insassen niedergeschrieben: #KÄVIN und #MÄNDIE. Wer Spaß an solchen Wortspielen findet, der sollte einen Blick in den von BBM mit einem Augenzwinkern betriebenen #KÄVINshop werfen, welcher unter www.kaevin.de erreichbar ist. Die #RAINBOWCORVETTE hingegen erhielt – der Name lässt es bereits vermuten – ein kunterbuntes Folienkleid. Beiden C7-Stingrays gemeinsam ist, dass sie ebenfalls den BBM-Frontspoiler und die BBM-Seitenschweller im Z06-Design tragen sowie auf „Fondmetal by Drewske made for BBM“-Felgen in 8,5x19 Zoll ET45 und 11x20 Zoll ET70 rollen. Auch diese wurden mit den originalen Michelin-Gummis bestückt, welche bei den C7 jeweils 245/35R19 an der Lenk- und 285/30R20 an der Antriebsachse messen. Selbstverständlich erhielten auch die beiden frei saugenden Stingrays für ein befreiteres Durchatmen jeweils ein Air Intake System sowie die Capristo-Klappenabgasanlage made by BBM. Die etwas voneinander abweichenden Leistungswerte von 483 PS und 617 Nm bei der #KÄVINCORVETTE sowie 502 PS und 640 Nm bei der #RAINBOWCORVETTE resultieren aus der Serienstreuung der 6,2 Liter großen LT1-V8-Triebwerke.

BBM Motorsport: Corvette C7-Trio

Foto: BBM Motorsport

Alle genannten Leistungs- und Drehmomentwerte wurden übrigens ohne Softwareoptimierungen der jeweiligen Motorsteuergeräte erzielt, welche BBM Motorsport optional anbietet, sodass durchaus noch mehr Power drin ist. Ebenfalls ist alternativ eine BBM-X-Pipe zur Kombination mit der OEM-Abgasanlage erhältlich, welche deren Sound deutlich bulliger erschallen lässt und die Funktion der werksseitigen Klappensteuerung unbeeinträchtigt lässt. Darüber hinaus umfasst das BBM Motorsport-Lieferprogramm für die Corvette C7 spezielle 5- und 10-Millimeter-Distanzscheiben inklusive Spezialmuttern zum Erhalt der originalen Stehbolzen, welche auch die Serienfelgen oder schmalere Aftermarket-Räder satt in der Radhäusern stehen lassen und mit TÜV-Gutachten abgesegnet sind.

Alle weiteren Fakten sowie Preis- und Lieferinformationen gibt es bei: BBM Motorsport / BBM GbR | Daimler Straße 21 | 48308 Senden | Tel.: 02597 6921822 | Fax: 02597 6921824 | E-Mail: info@bbm-motorsport.de | www.bbm-motorsport.de