Tuner

Allgemein

ABT schärft den S6 mit 550 PS fast auf RS6-Niveau

ABT Audi S6 Avant

Foto: ABT Sportsline

SPORTcars 24.04.2015 - Audi RS6 sticht S6? Diese bislang gültige Gleichung setzt ABT Sportsline nun nahezu außer Kraft und bringt ein Leistungspaket, das den sportlichen S6 auf Augenhöhe mit seinem supersportlichen Cousin bringt. „Mit ABT Power New Generation beschleunigen wir den Pulsschlag und erhöhen die Leistung von Avant oder Limousine deutlich“, freut sich CEO Hans Jürgen Abt. Statt 450 PS (331 kW) und 550 Nm stehen nun 550 PS (404 kW) und 680 Nm im Datenblatt. Fahrspaß? Nahezu unbegrenzt! Denn die V-Max konnte auf 290 km/h angehoben werden. Erhältlich ist die Leistungssteigerung übrigens auch für alle Audi S7-Piloten. Unsicherheit beim Fahrspaß ist natürlich kein Thema, denn die innovative Leistungssteigerung mit eigens entwickeltem ABT Engine Control-Steuergerät samt Software kommt mit umfangreichen Garantien daher. Doch die wird man kaum brauchen, denn natürlich wurden alle Komponenten auf dem firmeneigenen Rollenprüfstand und öffentlichen Straßen ausgiebig getestet. Das Ausatmen übernimmt eine klangstarke ABT Schalldämpferanlage mit vier Endrohren.

ABT Audi S6 Avant

Foto: ABT Sportsline

ABT Audi S6 Avant

Foto: ABT Sportsline

Wer rennt wie ein Leistungssportler braucht natürlich auch das passende Outfit: Hier liefern die Äbte für den S6 Kotflügeleinsätze, Spiegelkappen mit Finish in glänzendem Sichtcarbon und auch einen Heckspoiler aus ultraleichtem CFK. Der Sportler-Dresscode verlangt natürlich auch nach Highend-Schuhwerk, wobei als Felgen die attraktiven Designs DR, FR und ER-C in 20 und 21 Zoll zur Verfügung stehen – optional mit passenden High-Performance-Markenreifen.

Mit einer elektronischen Tieferlegung durch die ABT Level Control, welche für das Luftfahrwerk verfügbar ist, kommen die Leichtmetallräder ideal zur Geltung. Zudem gibt der Audi S6 in Kurven durch die Absenkung des Schwerpunkts eine noch bessere Figur ab. Aber auch im Innenraum präsentiert sich der ABT noch dynamischer: Die Allgäuer verbauen eine neue Türeinstiegsbeleuchtung, einen eigenen Start-Button, Fuß- und Kofferraummatten mit ABT-Logo und als echtes Must-have die LED-Schaltanzeige im Lenkradkranz. Apropos: Wer im Alltag einmal einen Gang runterschalten möchte, der kann mit diesem geräumigen Racer natürlich auch ganz chillig cruisen.