Tuner

Allgemein

NOVITEC ROSSO N-LARGO S

Ferrari F12berlinetta by NOVITEC

Foto: NOVITEC

SPORTcars 21.04.2016 - Elf Spieler hat eine Fußballmannschaft und die gleiche Anzahl des exklusiven High Performance Sportwagens NOVITEC ROSSO N-LARGO S baut NOVITEC ROSSO, weltweit führender Veredler für die Automobile der Luxusmarke Ferrari, jetzt in einer exklusiven Limited Edition. Als Basis für diesen spektakulären Boliden dient der Ferrari F12berlinetta. Das 6,3 Liter große Zwölfzylinder-Triebwerk wird auf 574 kW / 781 PS leistungsgesteigert. Die Höchstgeschwindigkeit steigt damit auf 350 km/h an.

Ferrari F12berlinetta by NOVITEC

Foto: NOVITEC

Ferrari F12berlinetta by NOVITEC

Foto: NOVITEC

Ebenso außergewöhnlich wie das Leistungsvermögen dieses Boliden ist die Optik: Die spektakuläre NOVITEC ROSSO N-LARGO S Breitversion aus dem Hightech-Werkstoff Carbon macht den Zweisitzer nicht nur 208 Zentimeter breit: Der Karosserieumbau fasziniert vor allem auch durch seine einzigartige Symbiose aus Rennsport-Design und aerodynamischer Funktion. Ebenso ungewöhnlich sind die speziell für dieses Fahrzeug neu konstruierten, dreiteiligen NOVITEC ROSSO NF6 NL Schmiederäder in 21 und 22 Zoll Durchmesser. Auf Kundenwunsch bietet NOVITEC ROSSO den N-LARGO S auch mit einem bis ins letzte Detail nach den Wünschen des Eigners neu gestalteten Cockpit in jeder gewünschten Farbe und höchster Verarbeitungsqualität an.

Ferrari F12berlinetta by NOVITEC

Foto: NOVITEC

Das Design der NOVITEC ROSSO N-LARGO S Breitversion wurde zusammen mit dem deutschen Designer Vittorio Strosek entwickelt, der sich schon vor mehr als drei Jahrzehnten auf die ebenso spektakuläre wie aerodynamisch effiziente Veredelung der exklusivsten Supersportwagen der Welt spezialisiert hat. Der N-LARGO S setzt als komplette Neuentwicklung die erfolgreiche Linie von NOVITEC ROSSO N-LARGO High Performance Sportwagen fort. Der neue Karosserieumbau für den Ferrari F12berlinetta bringt reinrassigen Rennsport-Look auf die Straße. Neben einer aufregenden Optik wurde bei den aus besonders leichtem, gleichzeitig aber hochfestem Carbon gefertigten Komponenten vor allem Wert auf perfekte Funktion gelegt. Dazu gehörten natürlich auch umfangreiche Windkanaltests.

Auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass sich der veredelte Sportwagen zum Heck hin keilförmig verbreitert. Während die neuen vorderen Kotflügel zusammen insgesamt sieben Zentimeter breiter als die Serienteile sind, wächst die Breite am Heck durch die nahtlos mit der Serienkarosserie verbundenen Verbreiterungen sogar um 14 Zentimeter an. Dadurch wird natürlich auch mehr Platzangebot für extra große Räder geschaffen.

Speziell für den NOVITEC ROSSO N-LARGO S wurden die neuen NF6 NL Räder entwickelt. Durch ihr filigranes Design mit fünf Doppelspeichen und ihre Fertigung in Hightech-Schmiedetechnologie sind sie besonders leicht und dennoch enorm robust. Die Leichtmetallfelgen können in jeder gewünschten Farbe lackiert werden und sind außerdem in einer Version mit Carbon-beschichteten Außenbetten erhältlich. Durch die Wahl der Dimensionen 9.5Jx21 für die Vorderachse und 12Jx22 hinten wird die Keilform des Fahrzeugs zusätzlich betont. Pirelli liefert mit dem P ZERO die perfekten Hochleistungspneus in den Größen 255/30 ZR 21 und 335/25 ZR 22.

Speziell abgestimmt auf diese Pneus ist das überarbeitete Fahrwerk, das mit NOVITEC ROSSO Sportfedern um ca. 40 Millimeter tiefergelegt wird. Um den Boliden so alltagstauglich wie möglich zu machen, gibt es optional auch ein Front-Lift-System für die Vorderachse. Per Knopfdruck im Cockpit hebt die hydraulische Höhenverstellung die Vorderachse um ca. 40 Millimeter an. Damit können steile Rampen in der Parkgarage oder Speed Bumper in Wohngebieten leichter bewältigt werden. Zurück auf die normale Fahrposition geht es per erneutem Knopfdruck oder automatisch beim Erreichen einer Geschwindigkeit von 80 km/h.

Doch der bevorzugte Lebensraum für den NOVITEC ROSSO N-LARGO S sind natürlich kurvige Landstraßen, die Autobahn oder die Rennpiste. Hier spielt bei hohem Tempo natürlich die aerodynamische Effizienz eine extrem wichtige Rolle. Dazu wurden spezielle Front- und Heckschürzen entwickelt, die die Serienstoßfänger ersetzen. Die Frontschürze und das zentrale Frontschwert, das wahlweise in Sicht-Carbon erhältlich ist, sind so geformt, dass sie dem Zweisitzer nicht nur eine betont aggressive Frontansicht verleihen. Der große zentrale Einlass optimiert die Frischluftzufuhr zu den Kühlern, die seitlichen Öffnungen leiten den Fahrtwind zu den vorderen Bremsen. Durch die im Windkanal optimierte Formgebung wird durch das Aerodynamikteil aber vor allem auch der Auftrieb an der Vorderachse reduziert, was die Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten weiter optimiert.

Der aerodynamische Feinschliff wird an der Motorhaube fortgesetzt: So erhält der Luftauslass eine Sicht-Carbon-Blende, die den Fahrtwind direkt übers Dach leitet und somit den Abzug der von den Kühlern aufgeheizten Luft aus dem Motorraum verbessert. Zusätzlich wurden spezielle Sicht-Carbon Luftführungen für die Lufteinlässe links und rechts vor der Windschutzscheibe entwickelt. Eine optimale Luftführung zwischen den breiteren Kotflügeln an Vorder- und Hinterachse garantieren die markant geformten Seitenschweller, die wie alle NOVITEC ROSSO Sicht-Carbon-Teile wahlweise mit mattem oder hochglänzendem Coating erhältlich sind. Weitere Detailarbeit an den Seiten des Sportwagens wird mit Carbon-Blenden für die beiden Rückspiegel geleistet.

Natürlich wird auch die Heckpartie überarbeitet. Passend zu den weiter nach hinten reichenden und nach oben geschwungenen Enden der hinteren Kotflügelverbreiterungen wird das Heck auch in der Mitte durch ein unsichtbar mit der Serienkarosserie verbundenes Carbon-Teil nach hinten verlängert. Als aerodynamisch extrem effiziente Ergänzung zu dieser Abrisskante werden ein in Formgebung und Anstellwinkel im Windkanal optimierter Carbon-Heckflügel sowie eine Dachspoilerlippe montiert. Die N-LARGO S Heckschürze besticht nicht nur durch die jeweils drei Kiemen, die auf der Seite hinter den Radhäusern Reminiszenzen an historische Vorbilder der Sportwagengeschichte wecken. Der fünfteilige Diffusor ist nicht nur unverzichtbarer Teil des Aerodynamikkonzepts, sondern trägt – besonders in der Sicht-Carbon-Variante - genauso wie die zentrale Nebelschlussleuchte entscheidend zum aufregenden Racing-Look bei. Die schwarz getönten NOVITEC ROSSO Rückleuchten und Seitenblinker komplettieren das athletische Gesamtbild.

Selbstverständlich ist der NOVITEC ROSSO N-LARGO S nicht nur optisch ein Supersportwagen der Extraklasse: Die NOVITEC ROSSO Techniker entwickelten einen Leistungskit, der dem 6,3 Liter großen Zwölfzylinder-Vierventiler zu 574 kW / 781 PS Spitzenleistung bei 8.600 U/min und einem maximalen Drehmoment von 722 Nm bei 6.400 Touren verhilft. Die Leistungssteigerung wird durch neue Kennfelder für Einspritzung und Zündung sowie die Montage der NOVITEC ROSSO Vierrohr-Hochleistungsauspuffanlage erzielt. Dieses Abgassystem optimiert nicht nur die Leistungsausbeute des Triebwerks, sondern verhilft dem V12 auch zu einer noch aufregenderen Geräuschkulisse. Hier gibt es nicht nur eine Variante mit variablem Soundmanagement via Klappensystem und Funkfernbedienung vom Cockpit aus: Neben der Variante aus Edelstahl ist auch eine besonders leichte Variante aus dem Hightech-Metall INCONEL erhältlich, die gegenüber dem Serienauspuff auch noch elf Kilogramm Gewicht einspart.

Dementsprechend herausragend sind die Fahrleistungen des NOVITEC ROSSO N-LARGO S, der mit neu gestalteten Carbon-Schaltwippen am Lenkrad noch präziser manuell geschaltet werden kann: Der Zweisitzer katapultiert sich in ca. 3,0 Sekunden auf Tempo 100. Die doppelte Geschwindigkeit wird bereits fünf Sekunden später erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt dank der erhöhten Abschaltdrehzahl bei 350 km/h.

Auf individuellen Kundenwunsch personalisiert NOVITEC ROSSO auch den Innenraum. In höchster Präzision kann das Cockpit in jeder gewünschten Farbe in Leder, Alcantara und Carbon neu gestaltet werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: NOVITEC ROSSO ein Geschäftsbereich der NOVITEC GROUP | Hochstrasse 8 | D-87778 Stetten Deutschland | Telefon: +49 / (0) 82 61 / 75 99 5-0Telefax: +49 / (0) 82 61 / 73 88 20 | E-Mail: info@novitec.com | Internet: www.novitec.com