Tuner

Allgemein

MTM RS6 mit 362,5 km/h geblitzt

MTM Highspeedtest Nardo 2010

Foto: MTM/sport-cars.de

SPORTcars 10.12.2010 - Das ging schnell. Und zwar schneller als wir selbst geglaubt haben. Bereits nach einer Runde auf dem Rundkurs im italienischen Nardo standen 362,5 km/h auf der Digitalanzeige des GPS-Mess-gerätes. Rekord und schnellste Runde für den MTMRS6 Clubsport, der gemeinsam mit dem MTM R8 Prototipo und dem MTM TTRS dem Ruf der Fachzeitschrift auto, motor und sport ins südliche Italien gefolgt war. Knapp die 350 km/h Marke verfehlte der MTM R8 mit seinem V10 Biturbo-Motor, der bei 347,6 km/h gestoppt wurde. Am Ende standen 1.022,1 km/h im Zeitenbuch, die von den drei Boliden aus der MTM Werkstatt in Wettstetten/ Ingolstadt gemeinsam erzielt wurden.

MTM Highspeedtest Nardo 2010

Foto: MTM/sport-cars.de

MTM Highspeedtest Nardo 2010

Foto: MTM/sport-cars.de

Damit hat niemand gerechnet – des Vertreters liebstes Fahrzeug, ein Audi der Modellreihe A6 – durch¬bricht in der von MTM modifzierten RS-Version als strassentaugliche Limousine mit seinen 742 PS die 350 km/h Grenze und setzt kurze Zeit später mit 362,5 km/h eine eindrucksvolle Marke, die selbst von ausgewiesenen Sportlern nur selten erreicht wird. Dabei sprengen die Modifikationen am MTM RS6 Clubsport nicht das Budget, den Fahrzeugpreis inklusive Modifikationen wie Leistungssteigerung, Abgasanlage, 20‘‘ Schmiederädern und auch leichten optischen Modifikationen sowie Überrollbügel gibt der Audi-Veredler mit 159.222 Euro an.

MTM Highspeedtest Nardo 2010

Foto: MTM/sport-cars.de

MTM Highspeedtest Nardo 2010

Foto: MTM/sport-cars.de

Frisch vom Prüfstand – sozusagen in der ersten Ausfahrt – überzeugte auch der MTM R8 V10 Biturbo mit 777 PS und 880 Nm. 347,6 km/h wies am Ende die GPS-Messung für den V10 aus, kaum ein R8 wurde bisher schneller gemessen. Der Dritte im Bunde überzeugte durch höchste Effektivität: Mit 472 PS zählte der MTM TT RS zwar nicht zu den stärksten, wohl aber zu den schnellsten seiner Modellreihe: 312 km/h waren am Ende auf dem Tacho abzulesen, ebenfalls ein Rekord für die MTM Truppe.

MTM Highspeedtest Nardo 2010

Foto: MTM/sport-cars.de

Der Einladung nach Nardo folgt MTM nicht nur wegen der Chancen auf neue Rekorde immer wieder gerne. Denn die Bedingungen in Nardo sind anspruchsvoll – die Fahrzeuge werden unter hohen Außentemperaturen am Limit bewegt. Wer hier ‘durchhält‘ und sich keine Schwächen erlaubt, darf davon ausgehen, dass die Fahrzeuge auch im Alltag den Belastungen durch die höhere Motorisierung standhalten.

Für das nächste Jahr werden die eigenen Rekorde eine schwere Bürde – denn noch schneller wird es kaum gehen mit einem strassentauglichen RS6. Doch erstmal steht der Winter vor der Tür – auch eine Chance für Rekorde. MTM Chef Roland Mayer hat schon die ersten Projekte im Kopf.

MTM Highspeedtest Nardo 2010

Foto: MTM/sport-cars.de