Tuner

Allgemein

Aston Martin DB11 by MANSORY

Aston Martin DB11 by MANSORY

Foto: MANSORY

SPORTcars 08.03.2018 - Kraftstrotzender Motor verpackt in einem aufregenden Karosseriedesign. Der in Bayern beheimatete Spezialist für exklusive Fahrzeugveredelungen Kourosh Mansory veredelt erneut einen Aston Martin zum spektakulären Blickfang. Nach dem DB9 erfährt nun der DB11 eine umfangreiche Komplettindividualisierung namens Cyrus. Schon in der Basisversion verfügt der DB11 über eine beeindruckende Motorleistung. Doch die MANSORY-Motorenabteilung versteht es dem Aston Martin V12-Biturbo-Motor noch ein paar zusätzliche Kraftreserven zu entlocken. Bestandteil der Leistungsoptimierung ist eine aus Edelstahl gefertigte Sportabgasanlage. In Kombination mit einem Sportluftfilter ist diese auch für den kraftvoll, kernigen Sound des 5,2 Liter Aggregats verantwortlich. Diese Komponenten werden mit Hilfe eines neuen Kennfeldes für die Motorelektronik präzise aufeinander abgestimmt. Mit einer Spitzenleistung von 700 PS / 515 kW und einem maximalen Drehmoment von 850 Nm bei 1.500 - 5.000 U/min erfüllt das MANSORY-optimierte Triebwerk exakt die Wünsche seiner sportlich ambitionierten Klientel. Das leistungsgesteigerte Coupé bietet exquisite Leistungswerte: Von 0 - 100 km/h benötigt der 2+2-Sitzer nur 3,6 Sekunden und mit einer Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h ist der Cyrus seinem Basismodell ebenfalls überlegen.

Aston Martin DB11 by MANSORY

Foto: MANSORY

Aston Martin DB11 by MANSORY

Foto: MANSORY

Zu den hervorragenden Fahrleistungen addiert sich ein markantes Erscheinungsbild mit ausgefeilter Aerodynamik. Die Cyrus Frontschürze ersetzt den Serienstoßfänger und reduziert durch seine Formgebung den Auftrieb an der Vorderachse. Größere Lufteinlässe verleihen dem in glänzendem Racing Green und Silber lackierten Boliden ein noch sportlicheres Gesicht. Zusätzlich versorgen die vergrößerten Lufteinlässe den Motor mit dem gesteigerten Frischluftbedarf und kanalisieren die Luft im Anschluss aus der neuen spektakulären Design-Fronthaube. Seitenschweller lassen den Cyrus zusätzlich tiefer und gestreckter wirken und setzten die Felgen aufregend in Szene. Um das Abtriebsverhalten der Vorder – und Hinterachse perfekt auszubalancieren verleiht MANSORY dem Aston Martin einen aus Sichtcarbon gefertigten Heckflügel. Die neue Heckschürze optimiert zudem mit dem gewaltigen Diffusor den Luftfluss unter dem Boliden und macht Platz für vier gewaltige Doppelendrohre mit Carbonmantel.

Aston Martin DB11 by MANSORY

Foto: MANSORY

Als optimalen Kompromiss aus Komfort und Kontrolle verwendet MANSORY die einteiligen, besonders leichten Yavin Schmiederäder in 22-Zoll. Diese werden vorne im Format 9,5x22 mit Pneus der Größe 265/30 ZR22 und an der Hinterachse in der Dimension 11.x22 mit 315/25 ZR22 Bereifung gefahren. Speziell auf Bedürfnisse des Cyrus wurden die Sport-Tieferlegungsfedern abgestimmt. Dank der progressiv gewickelten Fahrwerksfedern kann der Schwerpunkt um bis zu 35 Millimeter abgesenkt werden.

MANSORY gestaltet den Innenraum komplett neu und verwandelt das Interieur des Cyrus zur VIP-Lounge mit Motorsportflair. Edelstes, Silber gefärbtes Leder mit Alcantara Applikationen, Sichtcarbon und Ziernähten ersetzt die Werksausstattung. Beleuchtete Türeinstiegsleisten sowie das in seiner Ergonomie neu gestaltete Airbag-Sportlenkrad vervollständigen die meisterlichen Modifikationen.

Weitere Informationen zum exklusiven Veredelungsprogramm von MANSORY gibt es auf der Webseite www.mansory.com

Adresse: MANSORY Design & Holding GmbH | Wunsiedler Str. 1 | 95682 Brand / Germany | Phone +49 9236 968250 | E-Mail: info@mansory.com