Tuner

Allgemein

G-POWER M4 (F83) M-Cabriolet

G-POWER M4 (F83) M-Cabriolet

Foto: G-POWER

SPORTcars 27.04.2016 - Mit dem Biturbo-Boliden M4 hat die BMW M GmbH eine bereits werksseitig ziemlich scharfe Waffe auf die Räder gestellt. Doch die auf mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung in der Optimierung von sportlichen BMW-Modellen sowie zahlreiche High-Speed-Weltrekorde zurückblickenden Performance-Spezialisten von G-POWER detektierten auch im M4 selbstverständlich noch brav liegendes Power-Potenzial. Bereits „nur“ mit der hauseigenen Bi-Tronik 2 V1-Kennfeldänderung pusht G-POWER den serienmäßig 431 PS / 550 Nm starken 3,0-Liter-Biturbo-Reihensechszylinder auf stattliche 520 PS und rund 700 Nm.

G-POWER M4 (F83) M-Cabriolet

Foto: G-POWER

G-POWER M4 (F83) M-Cabriolet

Foto: G-POWER

Nun legt G-POWER nochmals nach und entlockt dem M4-Triebwerk mittels der einer ausgeklügelten Kombination von Hardware- und Software-Upgrades volle 600 PS, die bei 6.500 U/min entwickelt werden und mächtige 740 Nm, die zwischen 4.000 und 5.500 Touren anliegen.

Neben der individuellen Motorsoftware-Anpassung Bi-Tronik 2 V3, die ihre Zusatzpower in Abhängigkeit von den Öl- und Wassertemperaturen des S55B30-Motors entfaltet und die werksseitigen Motorschutz- und Diagnosefunktionen unbeeinträchtigt lässt, sorgt insbesondere eine hauseigene Turbolader-Modifikation für den signifikanten Leistungssprung. Deren zentrale Maßnahme ist der Austausch des serienmäßigen Verdichterrads durch ein von G-POWER entwickeltes und mittels CNC-Frästechnik gefertigtes Exemplar. Dessen Durchmesser fällt deutlich größer aus als beim OEM-Bauteil. Darüber hinaus sorgen zahlreiche Detailmaßnahmen für eine überragende Durchflussrate, welche das G-POWER-Turbinenrad im Vergleich zur Serie deutlich effizienter macht. Zugleich ist es aber auch leichter, sodass sich das Trägheitsmoment reduziert: Ein optimiertes Ansprechverhalten ist das spürbare Ergebnis. Parallel optimiert G-POWER auch die Abgasturbine: Speziell geschwungene Turbinenblätter mit gekappten Enden sorgen für eine reduzierte Abgastemperatur, die in der Folge sie sichere Umsetzung höherer Ladedrücke erlaubt. Perfektioniert wird der Wirkungsgrad des Systems durch CNC-gefräste Abgas- und Verdichtergehäuse mit vergrößerten Zu- und Abgängen. Abschließend werden die modifizierten Turbolader einer dynamischen Feinwuchtung mit bis zu 250.000 U/min unterzogen, die eine überdurchschnittliche Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Lader sicherstellt.

G-POWER M4 (F83) M-Cabriolet

Foto: G-POWER

Mit feinster Technik wurde auch die Abgastechnik aufgerüstet: An G-POWER-Downpipes schließt sich eine aus superleichtem Titan gefertigte Abgasanlage an, die ihren herrlichen Turbo-Sound durch vier 90-Millimeter-Carbon-Endrohre emittiert.

Dank einer Aufhebung der elektronischen Vmax-Limitierung darf der G-POWER-M4 seine Kraft auch ungebremst in Vortrieb ummünzen, sodass die Tachonadel sich auf Anforderung über die 320-km/h-Markierung erhebt. Auf 100 km/h katapultiert sich das Power-Cabriolet in nur 3,7 Sekunden.

Für eine perfekte Straßenlage des M-Cabriolets zeichnen ein G-POWER G4M RS-Gewindefahrwerk mit verstellbarer Dämpferwirkung sowie die gewichtsoptimierten HURRICANE RR-Schmiederäder in den XL-Formaten 9x21 und 10,5x21 Zoll mit Hochleistungsbereifung der Dimensionen 245/30R21 und 295/25R21 verantwortlich.

Alle weiteren Fakten sowie Preis- und Lieferinformationen erhalten Sie direkt bei: G-POWER by Infinitas GmbH | St. Mauritius Str. 2 | 86561 Aresing / OT Autenzell | Tel.: 082 52/ 909 86-0 | Fax: 082 52/ 909 86-86 | www.g-power.de | E-Mail: info@g-power.de