Tuner

Allgemein

Alpha-N Performance - BMW M4 GP (F82)

Alpha-N Performance - BMW M4 GP (F82)

Fotos: Dennis Wanner / Tobias Maximilian Blum

SPORTcars 27.07.2018 - Mit dem M4, dem direkten Nachfolger der legendären M3-Modelle, hat BMW eines der in Performance-Kreisen derzeit populärsten Sportcoupés im Programm. Neben den schon beeindruckend schnellen Standard-Varianten haben die Münchener mit dem GTS und dem CS bereits zwei zusätzlich verschärfte Sonderserien auf den Markt gebracht. Noch einen Schritt weiter hin zum kompromisslosen Tracktool gingen jetzt die Spezialisten von Alpha-N aus Bad Neuenahr-Ahrweiler mit ihrem BMW M4 GP.

Alpha-N Performance - BMW M4 GP (F82)

Fotos: Dennis Wanner / Tobias Maximilian Blum

Alpha-N Performance - BMW M4 GP (F82)

Fotos: Dennis Wanner / Tobias Maximilian Blu

Das Fahrzeug setzt konsequent auf Leichtbau, wobei Carbon eine essenzielle Rolle spielt. Diverse Karosserie-Komponenten wurden aus dem im Motorsport- und Tuning-Bereich beliebten Werkstoff gefertigt: Neben der Motorhaube mit großem Luftauslass und den Türen gilt dies auch für Anbauteile wie den GT4-Frontspoiler samt Bremsbe-lüftung und den Heckflügel im Stile der Rennwagen aus dem BMW M235i Racing Cup. Hinzu kommen abrundend Bremsbelüftungsbleche mit Schlauchanschluss. Weiteres Gewicht spart Alpha-N, da nun mit Ausnahme der Frontscheibe alle Scheiben aus Makrolon hergestellt sind, wobei auf der Fahrerseite ein Schiebefenster integriert ist. Und zu guter Letzt drehen sich an den Achsen Räder, die ebenfalls der Gewichtsre-duktion dienen: Es handelt sich um BBS CH-R-Felgen in 9,5x19 sowie 10,5x19 Zoll mit 265/35er und 305/30er Semislick-Bereifung aus dem Hause Pirelli. Ein weiteres optisches Highlight ist die auffällige Folierung von Vollverklebt.de.

Alpha-N Performance - BMW M4 GP (F82)

Fotos: Dennis Wanner / Tobias Maximilian Blum

Im Interieur führte Alpha-N das Leichtbau-Konzept kompromisslos fort. Alles, was verzichtbar war, wurde entfernt und der Innenraum somit weitestgehend leergeräumt. Sämtliche demontierten Teile wurden dabei auch aus der Fahrzeugelektronik heraus-codiert. Eingezogen ist unterdessen ein Paar Recaro Pole Position-Sitze mit tiefen Konsolen sowie die Carbon-Mittelkonsole und eine eingeschweißte Rennsport-Sicher-heitszelle von Stahlus. Darüber hinaus bezog Alpha-N das Lenkrad mit Alcantara bezogen, um es noch griffiger zu machen.

Alpha-N Performance - BMW M4 GP (F82)

Fotos: Dennis Wanner / Tobias Maximilian Blum

Eine perfekte Ergänzung auf dem Weg zum Motorsport-Coupé stellen letztlich die technischen Anpassungen dar: Der kraftvolle Dreiliter-Biturbo-Reihensechszylinder erhielt eine umfangreiche Leistungssteigerung, die über eine TÜV-Eintragung verfügt. Darüber hinaus bekam der BMW ein Drexler-Sperrdifferential sowie ein Fahrwerk vom schwedischen Performance-Experten Öhlins Racing. Aktuell ist ein Gewindefahrwerk der Linie Road & Track mit einstellbaren Domlagern verbaut, welches ein von Alpha-N eigens entwickeltes Nordschleifen-Setup bekam. Doch Alpha-N plant bereits den nächsten Schritt - den Einbau eines spezifisch für dieses Auto von Öhlins entwickelten Rennsportfahrwerks, wie es auch im GT3-Bereich verwendet wird. Dieses High-Performance-Fahrwerk auf Basis der Öhlins TTX-Rennsportstoßdämpfer soll später mit Gutachten für Clubsport-Kunden angeboten werden. Selbstverständlich wurde der komplette Umbau des M4 vom TÜV abgenommen.

Alle weiteren Fakten sowie Preis- und Lieferinformationen gibt es direkt bei: ALPHA-N GmbH | Ringener Straße 44 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler | Tel.: 0 26 41/ 809 80-50 , Fax: 0 26 41/ 809 80 43 | E-Mail: info@alpha-n.de | www.alpha-n.de