Hersteller USA

Allgemein

Chevrolet Camaro ZL1 fordert den Rest der Autowelt

2017 Chevrolet Camaro ZL1

Foto: Foto: Hersteller

21.03.2016 - Mit dem Camaro ZL1 fordert Chevrolet die übrigen Sportwagenhersteller heraus. Der amerikanische Hersteller hält die aktuelle Version des 2+2-Coupés für zumindest ebenbürtig bei Qualität und Leistung auf der Rennstrecke, aber mit dem neuen Fahrwerk auch für alltagstauglich. Für den gewaltigen Vortrieb sorgt ein 6,2-Liter-Achtzylinder, dessen 477 kW / 640 PS Leistung und 868 Newtonmeter maximales Drehmoment den ZL1 tatsächlich in die Champions-League der Sportwagen beschleunigt.

2017 Chevrolet Camaro ZL1

Foto: Foto: Hersteller

2017 Chevrolet Camaro ZL1

Foto: Foto: Hersteller

Traktions-Management, Antriebs-Schlupf-Regelung, Launch Control und eine Auswahl an Fahrprogrammen sollen sowohl der Sprint der Extraklasse als auch das Cruisen in der Stadt ermöglichen. Die ZL1-Version wiegt knapp 100 kg weniger als der normale Camaro. Bei den Reifen entschied sich Chevrolet für den Goodyear Eagle F1 Supercar, vorn in der Dimension 285/30 ZR 20 und hinten in 305/30 ZR 20.

Wir hatten Gelegenheit, den Chevrolet Camaro SS mit 340 kW / 461 PS kennenzulernen. Der überraschte uns mit einem – im Vergleich zur Vorgängergeneration – deutlich besserem Fahrverhalten. Das neue Fahrwerk gestattet deutlich höhere Querbeschleunigung und bietet besseren Fahrkomfort. (ampnet/Sm)