Hersteller Europa

Allgemein

Porsche 718 bekommt offen und geschlossen 420 PS

Porsche 718 Cayman GT4

Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

18.06.2019 - Mit dem Spyder und dem Cayman GT4 stellt Porsche zwei neue Topmodelle an die Spitze seiner Baureihe 718. Unter ihrer Haube arbeitet der neu entwickelte 4,0-Liter-Sechs-Zylinder-Saugmotor. Er leistet 420 PS (309 kW) und damit im GT4 35 PS sowie im Spyder 45 PS mehr als in den Vorgängermodellen. Die handgeschalteten Sportwagen sind 301 km/h (Spyder) bzw. 304 km/h schnell. Sie beschleunigen in 4,4 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und drehen bis 8000 Umdrehungen in der Minute hoch. Die adaptive Zylindersteuerung unterbricht im Teillastbetrieb zeitweise die Einspritzung an einer der beiden Zylinderbänke und senkt so den Kraftstoffbedarf. Der NEFZ-Normverbrauch beträgt 10,9 Liter je 100 Kilometer.

Porsche 718 Cayman GT4

Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

Porsche 718 Spyder

Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

Anders als der GT4 mit feststehendem Heckflügel besitzt der Roadster einen Heckspoiler, der bei 120 km/h automatisch ausfährt. Das Verdeck des Spyder ist alltagstauglich und lässt sich mit wenigen Handgriffen unter dem Heckdeckel verstauen. Das PASM-Dämpfungssystem (Porsche Active Suspension Management) mit 30 Millimeter Tieferlegung senkt den Schwerpunkt von Sypder und GT4 und verbessert das Querdynamikpotenzial. Es ist speziell für den Rundstreckeneinsatz ausgelegt. Für den GT4 steht außerdem ein optionales Clubsport-Paket zur Verfügung. Es beinhaltet einen rückwärtigen Überrollbügel aus Stahl, einen Handfeuerlöscher und einen Sechspunktgurt für die Fahrerseite. Auf der Nürburgring Norschleife unterbot der GT4 die Zeit des Vorgängers um mehr als zehn Sekunden.

Der Porsche 718 Spyder ist ab 93 350 Euro zu haben, die Preise des Cayman GT4 starten bei 96 206 Euro. (ampnet/jri)