Hersteller Europa

Allgemein

CitroŽn zeigt den DS3 R3

CitroŽn DS3 R3

Foto:Auto-Medienportal.Net/CitroŽn

04.05.2011 - Citroën präsentiert auf der morgen beginnenden „Tuning World Bodensee“ (bis 8. Mai 2011) in Friedrichshafen neben dem veredelten Sondermodell C5 by Carlsson und dem 207 PS starken DS3 Racing auch das Rennauto DS3 R3. Der DS4, der jüngste Citroën-Spross, sowie ein DS3 und ein C3 Picasso komplettieren den Auftritt der Marke in Halle B5, Stand 503.

CitroŽn DS3 R3

Foto:Auto-Medienportal.Net/CitroŽn

CitroŽn DS3 R3

Foto:Auto-Medienportal.Net/CitroŽn

Der Citroën DS3 R3 wurde als Kunden-Rennsportwagen entwickelt. Er basiert auf dem neuen Reglement der Gruppe R3T, das vom Automobil-Weltverband FIA erlassen wurde, und übernimmt die Architektur und das Erscheinungsbild des Serienmodells. Die ursprüngliche Fahrgastzelle aus Stahl wird durch einen mehrpunktverschweissten Überrollkäfig verstärkt, der die Steifigkeit des Chassis und die Sicherheit der Insassen gewährleistet.

Unter der Motorhaube steckt ein Vierzylinder 1.6 THP (Hochdruck-Turbo), der ausgehend vom PSA-Serienmotor entwickelt wurde. Die Verwendung von Rennsportteilen (Luftkammer, Nockenwellen, Kolben, Pleuelstangen, Auspuff- und Turboanlage, elektronische Steuerung) ermöglicht eine Leistungssteigerung auf 210 PS. Der Motor bietet mit 350 Newtonmetern ein großes Durchzugsvermögen.

Wie beim C4 WRC ist das Sechsganggetriebe mit sequenzieller Schaltmöglichkeit elektronisch gesteuert. Dies sorgt für doppelt so schnelle Gangwechsel wie bei einem mechanischen Schaltgetriebe. Das Fahrwerk wurde für den Einsatz auf allen Terrains konzipiert, von Schotter bis zu Asphalt, und stützt sich ebenfalls auf modernste Technologien. Zahlreiche Einstellmöglichkeiten werden angeboten und ermöglichen es, das Fahrverhalten des DS3 R3 auf jeden Fahrstil abzustimmen.

Der DS3 R3 wurde mit Serienkomponenten und Rennsportteilen konstruiert und wird von Citroën Racing als Kit oder als rennbereites Fahrzeug verkauft. (ampnet/jri)