Hersteller Asien

Allgemein

Infiniti überarbeitet G Modellprogramm

Infiniti G Coupé Modell 2011

Foto: Infiniti/sport-cars.de

SPORTcars 09.03.2011 - Der als Limousine, Coupé und Cabrio mit Hinterrad- oder Allradantrieb sowie mit Aktiver Allradlenkung erhältliche Infiniti G bietet mehr Vielfalt als viele Wettbewerber im luxuriösen Performance-Segment. Um die Wahl nun leichter zu machen, wird die Infiniti G Baureihe des Modelljahres 2011 in weniger Ausstattungsvarianten, dafür mit großzügigen Serienfeatures und nur wenigen Extras angeboten.

Infiniti G Cabrio Modell 2011

Foto: Infiniti/sport-cars.de

Die durchweg mit V6-Benzinern bestückten Modelle verfügen künftig alle über die adaptive 7-Stufen-Automatik mit Lenkrad-Schaltwippen. Mit diesen lässt sich das Getriebe bei Bedarf auch manuell präzise schalten. Außerdem gibt es neue Leichtmetallräder für Coupé und Cabrio, einen serienmäßigen Heckspoiler für die Coupé S Versionen und neue Lackfarben für alle Varianten – darunter den beliebten Farbton Malbec Black, der erstmals an der Infiniti M Limousine zu sehen war.

Die Infiniti G Limousine gibt es ab sofort nur mehr in vier Versionen, davon zwei mit Hinterradantrieb und zwei GT Versionen mit Allradantrieb inklusive intelligenter Drehmomentverteilung. Als sportlichste Infiniti G Version präsentiert sich der S Premium weiterhin mit einer betont fahrerzentrierten Ausstattung, darunter mit serienmäßiger Aktiver Allradlenkung. Diese ist auch in zwei der drei Coupé Modelle vorhanden. Und für höchste Ansprüche an Eleganz und technische Ausstattung gibt es schließlich noch das G37 Cabrio mit elektrisch versenkbarem Hardtop. (Infiniti)