Hersteller Asien

Allgemein

Facelift für den Infiniti FX

Infiniti FX 30d GT Premium

Foto: Auto-Medienportal.Net/Infiniti

16.04.2012 - Nach vier Jahren wird der Infiniti FX für das Modelljahr 2012 überarbeitet. Unverändert gegenüber dem Vorjahr bleibt der Preis. So ist das Basismodell FX30d GT mit V-6-Diesel weiterhin ab 57 350 Euro erhältlich. Das Äquivalent mit V6-Benziner, der FX37 GT, startet ab 58 000 Euro. Veränderungen an der Frontpartie mit neuem Stoßfänger und verändertem Kühlergrill, neue Farben und neue Alufelgen verleihen den FX-Varianten einen sportlicheren Auftritt, der bei den GT- und GT-Premium-Ausführungen durch neue 20-Zoll-Alufelgen im Fünf-Speichen-Design betont wird. Für die S-Ausführungen mit aktiver Hinterradlenkung (RAS – Rear Active Steering) bleibt es bei den 21-Zoll-Felgen.

Infiniti FX 30d GT Premium

Foto: Auto-Medienportal.Net/Infiniti

Infiniti FX 30d GT Premium

Foto: Auto-Medienportal.Net/Infiniti

Die FX-Palette für 2012 umfasst vier Ausstattungsvarianten: GT und S sowie GT Premium und S Premium. Bereits das Einstiegsmodell FX30d GT bietet das das nahezu komplette Komfortpaket, weist mit dem 3,0-Liter-V6-Dieselmotors mit 175 kW / 238 PS und 550 Newtonmeter Drehmoment einen CO2-Ausstoß von 238 g/km auf, was im kombinierten Fahrzyklus 7,8 Liter auf 100 km entspricht.

Die S-Ausführung ist sportlicher und bieten neben der aktiven Hinterradlenkung (außer beim FX37) eine elektronische Dämpfungsregelung (CDC – Continuous Damping Control). 21-Zoll-Alufelgen und getönte Scheinwerfer. Das rote S und in dunklem Chrom gehaltene Luftschlitze außen sowie Türschweller-Zierleisten aus runden das Bild des FX30d S ab, der 59 950 Euro kostet. Der FX37 S kostet 60 600 Euro.

Die Premium-Ausführungen des GT und des S glänzen mit umfangreicher Serienausstattung wie erweiterten Navigations- und Unterhaltungssystemen und umfassenden Sicherheitssystemen wie dem von EuroNCAP ausgezeichneten Spurhalteassistenten (LDP – Lane Departure Prevention). Beide Antriebsvarianten, der V6-Benziner und der V6-Diesel, sind auch als GT Premium oder als S Premium erhältlich. Jeder FX ist mit dem intelligenten Allradsystem und dem autoadaptiven Sieben-Gang-Automatikgetriebe ausgestattet. Das Flaggschiff FX50 mit 5,0-Liter-V8 mit 287 kW / 390 PS wird ausschließlich in der Ausführung S Premium zu Preisen ab 74 900 Euro geliefert.

Der Infiniti FX steht ab sofort in allen Infiniti-Zentren Europas bereit. Wie auf dem Genfer Auto-Salon im März angekündigt, hat Infiniti die Bestellbücher für das Sondermodell FX Vettel Version geöffnet. Nur 200 Exemplare des exklusiven Fahrzeugs mit 309 kW / 420 PS starken V8-Motors sind verfügbar. Die ersten Auslieferungen sind für 2013 geplant. (ampnet/Sm)