Sie sind hier: Startseite

SPORTcars - Auto & Sportwagen Magazin

Vorstellung Honda Civic Type R

Honda Civic Type R Limited Edition

Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

20.02.2020 - Das Herz von Honda ist hungrig. Zwar spielt die japanische Automarke im internationalen Geschäft beim Absatzvolumen nicht in der ersten Liga, wohl aber auf den Rennstrecken dieser Welt. Das Formel-1-Engagement wird emsig und erfolgreich betrieben, im Kundensport ist der Hersteller ebenfalls weit vorne mit dabei. Im Breitensport stellt der einst so biedere Civic die Basis für schnelle Runden am Limit, heute ist schon seine zivile Straßenversion an formalem Aggressionspotenzial kaum zu überbieten. Darauf basiert die Spitzenvariante Type R mit brachialen 320 Turbo-PS, generiert aus einem nur zwei Liter großen Vier-Zylinder-Benziner. Und die wiederum nimmt der Motorsport-Partner J.A.S. in Arluno bei Mailand her, und baut sie zum rund 150.000 Euro teuren Rennwagen um, mit denen sich private und professionelle Fahrer an den Rennserien der TCR-Liga und künftig auch im GT-Zirkus tummeln können. .....weiter

Honda Civic Type R Sport Line

Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

Tuning News & Infos

Bekenntnisse eines alten Autonarren 01.01.2020 - Noch spielen die Wiener Philharmoniker das traditionelle Neujahrskonzert, da erwische ich mich mitten im Konfigurator eines koreanischen Herstellers bei der Suche nach dem passenden In...

Elektrofahrzeuge

Fahrvorstellung Honda e: Willkommen in der Zukunft 27.01.2020 - Die Zukunft hat begonnen. Mit dem schlicht e genannten Elektroauto fährt Honda im Kleinwagensegment gefühlt mindestens ein halben Jahrzehnt voraus. Die schlichte Typenbezeichnung steht...

Motorrad

Fahrvorstellung Indian Challenger 10.12.2019 - Lange hatte die amerikanische Art des Motorradreisens etwas ausgesprochen geradlinig Gemütliches an sich. Highways bis zum Horizont, Tempolimit 55 oder 65 mph (88 oder 102 km/h) und fa...

LAMBORGHINI KEYRUS* VON KEYVANY mit 820 PS

LAMBORGHINI KEYRUS* VON KEYVANY mit 820 PS

Foto: KEYVANY

SPORTcars 19.02.2020 - Die Jungs von KEYVANY – ein Name, den man sich übrigens unbedingt merken sollte, wenn es darum geht, Fahrzeuge des obersten Preissegmentes zu individualisieren – haben einen der exklusivsten Lamborghini, nämlich das Modell Urus, mit ultramoderner Hightech-Technologie, für die die Produktion von Sichtcarbon aus der Autoklave notwendig ist, zu einem KEYVANY „KEYRUS“ veredelt (KEY = erste Silbe des Firmennamens + RUS = zweite Silbe von Urus ergibt *KEYRUS). .....weiter

Exklusiv: Fahrvorstellung Audi RS Q3

Audi RS Q3

Foto: Auto-Medienportal.Net/Matthias Knödler

19.02.2020 - Ein Premium-SUV mit der Leistung eines Sportwagens: Für viele Kunden ist das die perfekte Verbindung zweier Ideen. Jetzt hat Audi den kompakten neuen Q3 und sein Sportback-Derivat genommen und wie schon beim Vorgänger den Motor des TT RS unter die Haube verpflanzt. Dass dieses Modell am Markt einschlägt, dürfte außer Zweifel stehen, und so haben sich die Entwickler des Tochterunternehmens Audi Sport diesmal besonders ins Zeug gelegt, um relativ zeitnah nach dem Debüt des Q3 mit den sportlichen RS-Derivaten auf den Markt zu kommen. Die glatten 400 PS dienen dabei nicht nur der Längsdynamik, etwa um bei einem knappen Überholmanöver oder auf der Autobahnauffahrt Sicherheit zu liefern, sondern sie können in diesem Auto noch sehr viel mehr. Mit dem RS Q3 kann der ambitionierte Fahrer auch Querdynamik auf sehr hohem Niveau genießen. Dabei bedeutet quer, dass sich das Auto - natürlich auf abgesperrter Piste – auch sehr gut in einem kontrollierten Drift halten lässt. .....weiter

Fahrvorstellung Porsche Cayman & Boxster 718 GTS4

Porsche 718 GTS 4.0

Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

17.02.2020 - Mit zwei neuen GTS-Versionen baut Porsche das Modellprogramm für den Cayman und Boxster weiter aus. Der bisherige Downsizing-Vierzylinder-Turbo hat ausgedient, dafür gibt es einen hochdrehenden V6-Boxer mit 400 PS. Der leistungsstarke Saugmotor sorgt für reichlich Fahrspaß und kommt ursprünglich aus dem Cayman GT4 und dem 718 Spyder. Es hat noch etwas gefehlt in der Baureihe 718. Daher erweitert Porsche den Cayman sowie Boxster jetzt um die beiden Sport-Varianten GTS. Das Kürzel steht für Grand Turismo Sport und hat bei der Mannschaft aus Zuffenhausen eine lange Tradition. Darunter verstehen sie exklusive Sportwagen, die über eine besonders hohe Performance verfügen ohne dabei wirklich an Alltagsnutzen zu verlieren. Im Falle des 718 Cayman GTS 4.0 sowie dem 718 Boxster GTS 4.0 gab es nicht nur zwei neue Sportler im Programm, sondern zusätzlich noch ein Upgrade: Anstelle des bisherigen 2,5-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 365 PS, treibt nun ein 4,0-Liter-Sechszylinder-Boxermotor die Hinterräder an. Geschaltet wird per Hand, die PDK-Doppelkupplung kommt später. .....weiter

Fahrvorstellung Porsche Macan GTS

Porsche Macan GTS

Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

11.02.2020 - Mission erfüllt: Die Modellpalette rund um den Porsche Macan ist jetzt komplett. Der neue GTS sortiert sich zwischen dem 354 PS (260 kW) starken S und dem Turbo ein. Obwohl ihm letzterer mit einer Leistung von 440 PS (324 kW) überlegen ist, gilt der GTS mit seinen 380 PS (280 kW) als der sportlichste und emotionalste Macan. Kein anderes Mittelklasse-SUV der Zuffenhausener liegt tiefer auf der Straße. Die Karosserie wurde für den GTS um 15 Millimeter abgesenkt, die Lenkung betont dynamisch ausgelegt und das Fahrwerk serienmäßig mit adaptiven Dämpfern bestückt. Trotzdem ist der GTS keiner von der kompromisslos harten Sorte, sondern absolut alltagstauglich mit Platz für fünf Personen und Gepäck. Auch optisch setzt das Mittelklasse-SUV mit dem „Gran-Turismo-Sport“-Label auf Dynamik. Die Frontschürze mit ihren schwarzen Elementen an den Lufteinlässen und die 20 Zoll großen Alu-Räder im RS-Spider-Design sowie die abgedunkelten LED-Scheinwerfer und das LED-Leuchtenband am Heck zählen zu den GTS-Erkennungszeichen. Schwarze Fenstereinfassungen, ein Dachspoiler sowie eine Sport-Abgasanlage mit vier großen Endrohren runden den sportlichen Auftritt nach außen hin ab. .....weiter

Fahrvorstellung Jaguar F-Type

Jaguar F-Type R

Foto: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

10.02.2020 - Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der völlig neugestalteten Frontpartie. Aber auch unter dem Blech hat sich mit einem neuen V8-Kompressor einiges getan. Manchmal sind alle guten Dinge nicht nur drei, sondern ab und zu auch zwei. Das trifft zumindest auf den Jaguar F-Type zu. Der britische Konkurrent von Audi TT, Mercedes-AMG GT Coupé oder des Porsche Cayman hatte sein Debüt vor acht Jahren. Zugegeben, das ist selbst für einen Sportwagen eine lange Zeit. Doch die Jaguar-Mannschaft aus Coventry pflegte ihr Topmodell stetig mit Updates. Zuletzt gab es 2017 ein Facelift, jetzt hat der F-Type eine zweite Frischzellenkur erhalten. Eine Modellpflege, die äußerst umfassend ausfiel und ihn weiterhin up to date hält. .....weiter

VW T6 by Star Performance

VW T6 by Star Performance

Foto: Star Performance

SPORTcars 30.01.2020 - Er ist ein echtes Original und einer der Lieblingswagen von Großfamilien, Handwerkern und Co.: der VW-Bus, welcher mittlerweile in der sechsten Modellgeneration T6 im Verkauf ist. Ein Exemplar des Klassikers erhielt nun bei Star Performance eine optische wie technische Überarbeitung. .....weiter

Fahrvorstellung Honda e: Willkommen in der Zukunft

Honda e

Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

27.01.2020 - Die Zukunft hat begonnen. Mit dem schlicht e genannten Elektroauto fährt Honda im Kleinwagensegment gefühlt mindestens ein halben Jahrzehnt voraus. Die schlichte Typenbezeichnung steht naürlich erst einmal für Elektrizität. Aber auch für e wie eigenständig (Design), einzigartig (Bedienkonzept), emotional (Fahrgefühl, Design, Innenraum) und eigenwillig. Zunächst einmal die nackten Fakten: Der Honda e ist ein 3,90 Meter langes Stadtauto mit dem Radstrand des Jazz (2,53 Meter) und ein Fünftürer mit vier Sitzen. Der Motor sitzt hinten und die Antriebsachse auch. Der Newcomer liefert für ein Auto seiner Größe überproportinale 136 PS (100 kW) in der Basis- und 154 PS (113 kW) in der höheren „Advance“-Ausführung. Der Elektromotor stemmt 315 Newtonmeter Drehmoment und beschleunigt den City-Flitzer – der inflaionär verwendete Begriff trifft hier ausnahmsweise einmal wirklich zu – in neun bzw. 8,3 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 145 km/h begrenzt. .....weiter

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de