Sie sind hier: Startseite

SPORTcars - Auto & Sportwagen Magazin

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo

Porsche 911 Turbo

Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

18.01.2021 - Einen Turbomotor hat inzwischen jeder Porsche 911 - mit Ausnahme des GT3. Doch nur einer heißt so: Der 580 PS (427 kW) starke 911 Turbo, der in der Traditionslinie des brutalen 930 steht und mit dem die Zuffenhausener Manufaktur Mitte der 70er-Jahre ihren Dominanzanspruch im Sportwagen-Sektor eindrucksvoll dokumentierte. Der Urahn leistete erst 260, dann 300 PS und zeichnete sich durch seinen ungestümen, fast wüsten Antritt aus. Und genau das ist auch die Domäne der jetzt vorgestellten Turbo-Variante auf Basis der Baureihe 992. Kaum ein Fahrzeug lässt sich mit derartiger Vehemenz in Richtung Horizont katapultieren. Der Spurt von 0 auf 100 km/h dauert ganze 2,8 Sekunden, die Spitze liegt bei glatten 320 km/h. Verantwortungsvolle Fahrer werden sich darauf beschränken, dieses Tempo nur unter günstigen Umständen auszufahren. .....weiter

Porsche 911 Turbo

Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

Tuning News & Infos

MIRANDA MEDIA – IN EIGENER SACHE SPORTcars 27.10.2020 - Für Jordi MIRANDA hat alles im letzten Jahrhundert begonnen, nämlich 1998 beim ATS-Verlag in Solingen. In der Folge waren zahlreiche deutsche und internationale Fachzeitschri...

Elektrofahrzeuge

Der Aspark Owl steht im Showroom 03.01.2021 - Das japanische Hypercar Aspark Owl ist nun öffentlich in einem Showroom nahe des Firmensitzes in Osaka zu bestaunen und damit offiziell in den Verkauf gegangen. Das Unternehmen hat ent...

Motorrad

Fahrvorstellung Triumph Trident 660 12.12.2020 - Geht es um hohe Zulassungszahlen, spielt die Musik in der Mittelklasse. Sieben der zehn meistverkauften Motorräder auf dem deutschen Markt fallen in das Segment von 390 bis 790 Kubikze...

Fiat Abarth 595 by POGEA RACING

Fiat Abarth 595 by POGEA RACING

Foto: Pogea Racing

SPORTcars 14.01.2021 - Eines verbindet alle Automobilbesitzer die Ihren Weg zu POGEA RACING finden. Ganz gleich ob Pilot eines Supersportlers oder Kleinwagen. Wer sich mit seinem Fahrzeug zu dem Friedrichshafener Tuningunternehmen begibt, ist auf der Suche nach Individualität und Emotionalität. Der möchte eingebremste Motorleistung entfesseln sowie Ecken und Kanten dem Karosseriekleid hinzufügen die in der Serienausstattung dem Geschmack des Mainstream zum Opfer gefallen sind. Disziplinen, auf die man sich in der süddeutschen Spezialmanufaktur bestens versteht. Neuestes Beispiel hierfür ist das umfangreiche Tuningprogramm HERCULES für den Fiat Abarth 595. Ob Karosseriemodifikationen, Sportfahrwerke, personalisierte Schmiederäder, kraftvolle Leistungssteigerungen oder stimmgewaltige Abgasanlagen – sämtliche POGEA-Entwicklungen sind darauf ausgelegt die Leidenschaft für das eigene Automobil zu manifestieren. .....weiter

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive

BMW M235i Gran Coupé

Foto: Auto-Medienportal.Net/BMW

12.01.2021 - Es ist schon mehr als zehn Jahre her, dass der damalige BMW-Chef Norbert Reithofer die verblüffte Fachwelt mit einer Erkenntnis überraschte: 80 Prozent der Käufer eines 1er glaubten, dass ihr Auto über Frontantrieb verfüge. Was Reithofer damit vorbereitete, war der Wechsel der kleinen Baureihen zu einer frontgetriebenen Plattform. Heute teilen sich 1er und das von ihm abgeleitete 2er Gran Coupé die Architektur mit Mini. Und das Spitzenmodell unter den kleinen Fronttrieblern hört auf die sperrige Modellbezeichnung M235i Gran Coupé x-Drive. .....weiter

Fahrvorstellung Audi Q8 60 TFSI e

Audi Q8 60 TFSI e

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

10.01.2021 - Bei der Elektrifizierung des Antriebsstrangs gehört Audi zu den absoluten Vorreitern: Schon vor mehr als 30 Jahren wurde der Audi duo als Konzept gezeigt, vor knapp 25 Jahren erstand auf Basis des A4 Avant dann eine Kleinserie. Und vor zehn Jahren ging der Audi Q5 als Hybrid in Serie, gefolgt von zahlreichen weiteren Baureihen. Und so sind die Erwartungen hoch, als wir am Steuer des neuen Q8 TFSI e Platz nehmen. Diese neueste Variante des aggressiv gezeichneten Oberklasse-SUV verfügt über einen 250 kW/340 PS starken 3,0-Liter-V6-Ottomotor, gekoppelt mit einem E-Antrieb, der in der Variante 55 TFSI für eine Gesamtleistung von 280 kW/381 PS sorgt, im 60 TFSI sogar für 340 kW/462 PS. Das sind auf dem Papier hervorragende Werte, genauso wie der Verbrauch: Im offiziellen Zyklus liegt er bei 2,6 bzw. 2,7 Litern pro 100 Kilometern. Diesen Zyklus hat sich nicht die Autoindustrie ausgedacht, sondern die Politik. Sie umkränzt jeden Besitzer eines 2,5-Tonnen SUV gleichsam mit einem grünen Heiligenschein. .....weiter

Fahrvorstellung Porsche 718 GTS 4.0 PDK

Porsche 718 GTS 4.0 PDK

Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

06.01.2021 - Der 911er ist der klassische Porsche – aber die 718er-Baureihe wird für Puristen seit langem immer interessanter. Denn der 911er ist immer größer geworden, es gibt ihn inzwischen – mit Ausnahme der GT3-Typen – nur noch mit Turboaufladung, und die Getriebe mit sieben manuellen oder acht Automatik-Gängen sind in ihrer Abstufung eher auf Effizienz denn auf Fahrspaß ausgelegt. Im 718er, den es mit geschlossener Karosserie als Cayman und mit Stoffdach als Boxster gibt, ist alles etwas klassischer ausgelegt, die Karosserie ist kompakter, das Gewicht liegt niedriger. Beim letzten Modellwechsel wurden allerdings – außer bei den Spitzenmodellen GT4 und Spyder – die Sechszylinder-Boxermotoren durch turboaufgeladene Vierzylinder ersetzt. Doch seit kurzem gibt es auf vielfachen Kundenwunsch auch den ziviler auftretenden 718 GTS mit einem 400 PS (294 kW) starken 4,0-Liter-Sechzylinder. Zunächst nur mit Handschaltung, jetzt wurde das Programm um eine Variante mit Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) ergänzt. .....weiter

Der Aspark Owl steht im Showroom

Aspark Owl

Foto: Auto-Medienportal.Net/Aspark

03.01.2021 - Das japanische Hypercar Aspark Owl ist nun öffentlich in einem Showroom nahe des Firmensitzes in Osaka zu bestaunen und damit offiziell in den Verkauf gegangen. Das Unternehmen hat entsprechende Vereinbarungen mit Händlern in Nordamerika und Europa getroffen. Der 400 km/h schnelle Elektro-Supersportwagen mit einer Leistung von 2012 PS (1480 kW) gilt als Beschleunigungsweltmeister: Auf der Rennstrecke in Misano (Italien) schaffte der Owl nach Angaben seiner Entwicklung den Sprint von 0 auf 96 km/h (60 mph) in 1,72 Sekunden. .....weiter

Fahrbericht, Honda e

Honda e

Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

30.12.2020 - Wenn schon Elektroauto, dann sollte es eines für die Stadt sein. Schließlich macht hier die Elektromobilität den meisten Sinn. Deshalb ist der Honda e auch nur 3,90 Meter kurz, bietet trotz idealer Maße dennoch Platz für vier Personen und erweist sich mit einem Wendekreis von gerade einmal 9,2 Metern als überaus agil im Großstadtgetümmel. Dass der Honda e kein gewöhnliches E-Mobil von der Stange sein möchte, macht er bereits schon optisch klar. Das Design ist schnörkellos und clean und wirkt wie eine Mischung aus Moderne und Retro. .....weiter

BMW M2 CSL Turbomeister Edition

BMW M2 CSL Turbomeister Edition

Foto: Marc Rutten

SPORTcars 28.12.2020 - Das Projektfahrzeug wartet mit einer Gewichtsreduzierung um mehr als 110 kg, einer Leistung von 520 PS und 660 Nm aus seinem 3,0-Liter-Twin-Turbo-Sechszylinder sowie einer einzigartigen Lackierung in der TopazSkin-Technik auf, welche an das BMW 2002 Hommage Konzept von 2016 erinnert, das mit dem Turbomeister-Design die erfolgreiche Vergangenheit von BMW-Modellen mit Turbomotoren zelebrierte. .....weiter

Wenn Motorsport auf Sim Racing trifft

Wenn Motorsport auf Sim Racing trifft

Foto: Phoenix Racing

SPORTcars 23.12.2020 - Zu Besuch bei Phoenix Racing, wo zwei Welten des Motorsports aufeinandertreffen: die virtuelle und die reale. Die Mannschaft aus Rheinland-Pfalz gehört zu den Top-Teams der Szene und hätte eigentlich keinen Grund, neue Wege zu gehen. Sie tut es trotzdem. Über das Rennteam gibt es viel zu erzählen. Im Jahr 1999 gründete Ernst Moser das Unternehmen. Seitdem hat Phoenix Racing unzählige Erfolge eingefahren. Allein fünf Siege beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, das als eine der größten Motorsportveranstaltungen der Welt gilt, sprechen für sich. .....weiter

Fahrbericht Volkswagen Golf R

VW Golf R

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

21.12.2020 - Seit Mitte der 70er-Jahre ist der Golf GTI der Inbegriff des sportlichen Kompaktwagens – und es bedurfte seiner eigenen Schöpfer, um ihn zu entthronen: Mit dem nochmals schärferen, gleichzeitig erwachseneren R32. Er war in der vierten und fünften Golf-Generation mit einem 3,2-Liter-VR-6 verfügbar und mutierte mit der sechsten Generation und dem Wechsel zu einem Hochleistungs-Vierzylinder zum Golf R. Jetzt kommt das Spitzenmodell in der achten Golf-Generation – mit einem 2,0-Liter-TSI, der stolze 320 PS (235 kW) leistet. .....weiter

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de